Harvest Moon

Fang dein neues Leben in Lunaris oder Solaris an! Freunde dich mit den anderen Bewohnern an und finde die Liebe deines Lebens, um mit dieser eine Familie zu gründen.

Austausch | 
 

 Schneiderei

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
AutorNachricht
Theodor
Admin


Anzahl der Beiträge : 2053
RPG-Punkte : 2450
Anmeldedatum : 25.09.14
Alter : 25
Ort : Götterbaum

Charakter
Tasche:

BeitragThema: Schneiderei   Di Okt 14, 2014 6:06 pm

Ein doppelstöckiges Haus mit einer beigefarbene Fassade und  blau-weißen Markisen über den Eingang. Das hellgrüne Dach ist ein weiteres Merkmal und auch das Erkennungszeichen der Schneiderei. Die großen Fenster im Erdgeschoss dienen gut als Schaufenster, wo der Eine oder Andere mal davor stehen bleibt. 
Im oberen Stockwerk findet sich die Wohnung der Inhaber - zwei etwa gleich große Schlafzimmer, ein großzügig geschnittenes Bad, eine große Küche und ein Wohnzimmer mit Balkon machen hier ihre Aufwartung.

Besitzerin: Thyra
Mitbewohnerin & Geschäftspartnerin: Lucinda

Inventar:
 


Öffnungszeiten:
Montag - Donnerstag: 09:00 - 18:00
Freitag: 14:00 - 18:00

Mode/Kleidung:
2x einfaches Paar Socken
4x einfaches Shirt
1x einfache Jeans
1x einfacher Kimono (Männer)

Preise, Arten und Verfahren:
 

Aufträge:
 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Meine Bewohner ♪:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://harvest-moon-rpg.aktiv-forum.com
Thyra
Farmviscount


Anzahl der Beiträge : 414
RPG-Punkte : 1094
Anmeldedatum : 26.12.14

Charakter
Tasche:

BeitragThema: Re: Schneiderei   Fr Jan 16, 2015 6:22 pm

cf: Marktplatz I Dorfzentrum I Solaris

Thyra

Die Fassade beige, das Dach stechend grün und Markisen in blau und weiß. Recht hübsch. Doppelstöckig war das Haus außerdem – also würde oben wohl die Wohnung sein. Sie kramte aus ihrer Tasche den Schlüssel heraus, den sie bekommen hatte und öffnete dann die Tür. Der Eingangsbereich für den laden war riesig – es war alles leer und kahl, sie würde wohl noch ein wenig Farbe ins Spiel bringen müssen, aber ein Tresen war da und auch eine alte Kasse. Hier standen noch alte, zerlegte Schaufensterpuppen herum – ein sanftes Lächeln schlich sich auf ihr Gesicht. Diese hübschen Puppen würde sie wieder ordentlich herrichten – sie sollten die schönsten kleider bekommen! Und sie der Außenwelt, draußen vor den Fenstern präsentieren. Sie sah sich auch den Rest an. Nach hinten ging es in einen schmalen Flur, in welchem eine Treppe wendelartig in den zweiten Stock führte. Von unten konnte sie erkennen, dass oben eine weitere verschlossene Tür war – gut, wenigstens musste sie sich hier wohl keine neue einbauen lassen müssen. Nach rechts ging es in einen beinahe riesenhaften Saal – perfekt zum schneidern und nähen. Eine kleine Kammer nach links vom Flur aus würde ihr die Ruhe schenken, die sie zum entwerfen von Kleidung brauchte. Sie nickte und holte dann ihre Sachen rein. Erst die Taschen, dann die Stoffe. Und zu guter letzt den Bollerwagen selbst. Dann verschloss sie die Tür und stieg die Treppe hinauf. Auch diese Tür schloss sie auf und sah dann hinein. Eine kleine, gemütliche Küche, ein im Vergleich dazu großes Bad mit einer Eckbadewanne und einer einzelnen Dusche, ein Wohnzimmer mit Balkon nach hinten hinaus und ein Schlafzimmer. Ein Bett war darin, das war alt, aber es würde schon gehen. Sie ging wieder hinunter und begann, ihre Sachen hinauf zu tragen. Nur ihre privaten Dinge, verstand sich – und dazu gehörte Cheeshire. Allerdings nahm sie das alte Plüschtier dann auch wieder mit hinunter. Sie überlegte einen Moment, bevor sie es neben die Kasse setzte.
„Hier bist du gut aufgehoben, Cheeshire! … Ich sollte wohl Farbe bestellen gehen. Und zur Bürgermeisterin muss ich auch.“, schnell hatte sie den Schlüsselbund wieder gegriffen und trat zur Eingangstür. „Stell nichts an, Cheeshire!“, sagte sie spielerisch, bevor sie hinaus trat. Zuerst würde sie sich anmelden gehen.

Tbc: Gemeindehaus I Dorfzentrum I Solaris

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Thyra / Sárdes / Nykaé / Allen / Andere
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Thyra
Farmviscount


Anzahl der Beiträge : 414
RPG-Punkte : 1094
Anmeldedatum : 26.12.14

Charakter
Tasche:

BeitragThema: Re: Schneiderei   Mi Feb 11, 2015 5:11 pm

cf: Gemeindehaus I Dorfzentrum I Solaris

Thyra

Nach einiger Zeit gelangte sie zurück in ihr neues Heim, ihren neuen laden. Sie schloss auf, trat hinein, sperrte die Tür wieder zu und trat hinüber zu Cheeshire, tätschelte den kopf des Plüschtieres und lief letztlich hoch. Schnell hatte sie all ihre Klamotten ausgepackt. Ein paar Hosen, Heden, Blusen, Westen, Shirts, Tops, Pullover und Dinge, die irgendwo dazischen lagen. Keinerlei Röcke, Kleider, zwei an der Zahl und schon recht alt, aber schön. Eines weiß, eines in dunklem Ozeanblau. Das letztere war lang, schlicht, aber etwas aufwendiger genäht am Saum. Ihre Mutter hatte es gemacht. Auch das andere. Sie überlegte, nahm das blaue, suchte passende Schuhe heraus, dazu einen Boleiro, nein, lieber ein Tuch. Eine Jacke noch, dann war das Outfit erstellt. Nun ging sie ins Badezimmer. Sie öffnete ihre Haare, sprang unter die Dusche. Das tat gut, sehr gut sogar. Als sie fertig war, trocknete sie sich, schlüpfte in die neuen Klamotten, sah in den Spiegel und band ihre Haare hoch. Etwas strenger als zuvor, aber noch immer locker. Make-up war unnötig, es war nur ein Abend zur Übung. Sie ging wieder hinunter, streifte sich die Jacke über - draußen war es nun dunkel. Sie patschte wieder auf Cheeshires Kopf, ging dann hinaus, ohne ein Wort zu sagen. Versperrte die Tür, drehte sich um, nickte und ging los. Das würde schon irgendwie werden.

Tbc: Das Gasthaus I Dorfmitte I Lunaris

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Thyra / Sárdes / Nykaé / Allen / Andere
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Thyra
Farmviscount


Anzahl der Beiträge : 414
RPG-Punkte : 1094
Anmeldedatum : 26.12.14

Charakter
Tasche:

BeitragThema: Re: Schneiderei   Do März 05, 2015 5:31 pm

cf: Gasthaus I Dorfzentrum I Lunaris

Thyra

Sie kam sehr spät an - es war eigentlich shcon der nächste Morgen. Deshalb war sie dann Zuhause auch nicht mehr hochgegangen, sondern hatte sich Cheeshire geschnappt und zwischen ihren Stoffen hingelegt. So war sie auch rasch eingeschlafen. Jetzt, am nächsten Morgen, beruete sie das. Ihr tat alles weh.
"Ich hätte ... einfach ins Bett gehen sollen ...", murmelte sie, bevor sie sich streckte und nun mit schmerzenden Gliedern die Treppe hinaufstieg. Sie ging ins Badezimmer, machte sich frisch, zog sichum. Dann lief sie hinunter - sie musste noch etwas zu essen holen. Irgendwo - sie hatte ja gar nichts mehr. Also zog sie sich eine Jacke über und ihre Stiefel, bevor sie mit Cheeshire im Arm die Schneiderei verließ - und jeden, der ihr unterwegs entgegen kam, böse ansah.

Tbc: Bäckerei I Dorfmitte I Lunaris

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Thyra / Sárdes / Nykaé / Allen / Andere
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Schneiderei   Sa März 07, 2015 2:01 am

BILD
»...Lumina...«

→ Zuhause dem Blumen Laden

Lumina kam auf ihren Besen angeflogen und landete vor dem Laden. Sie stieg ab und holte noch einmal die Visiten Karte aus der Tasche. »...Ok hier muss es sein...« sprach sie und sah sich etwas um. Dann ging sie zu der Türe doch es war noch geschlossen. »...Oh Schade und ich dachte ich wäre spät dran...« sprach sie eher zu sich selber weil hier ja keiner war. Dann ging sie zu dem Schaufenster und betrachtete schon einmal was Thyra so gezaubert hatte. Im Sinne von hergestellt. Sie würde eben warten bis der Laden öffnete.
Nach oben Nach unten
Thyra
Farmviscount


Anzahl der Beiträge : 414
RPG-Punkte : 1094
Anmeldedatum : 26.12.14

Charakter
Tasche:

BeitragThema: Re: Schneiderei   Sa März 07, 2015 8:39 pm

cf: Bäckerei I Dorfmitte I Lunaris

Thyra

Sie lief nicht sehr eilig - aber auch nicht langsam. Eben in ihrem Tempo. Sie sah sich auf ihrem Weg nicht um, immer nur gerade aus und drückte die Ofenwarmen Brote und Cheeshire an ihre Brust. Und als ihre Schneiderei in Sichtweite kam, wurde sie doch ncoh etwas langsamer - denn vor ihrem Schaufenster stand Lumina. Sie sah hinein - aber drinnen war ja noch nichts, denn alle ihre Sachen waren noch eingepackt. Sie ging näher, bis sie hinter Lumina stand.
"Morgen. Was entdeckt, das dein Herz erwärmt?", fragte sie ironisch, bevor sie ihren Hausschlüssel zog, zur Tür ging und öffnete. "Ich hab heute zu - aber du kannst gerne hineinkommen und mit mir zusammen eins dieser köstlich riechenden Brote essen!", schlug sie vor, bevor sie eintrat. Sie stellte Cheeshire auf seinen neuen Platz auf dem Tresen und legte die Brote daneben. Dann zog sie einen Garderobenständer heran, stellte diesen hinter den Tresen und zog ihre Jacke aus, bevor sie sie aufhängte. Sie bedeutete auch Lumina, die ihrige dort aufzuhängen - für ihren Hut war da auch Platz. Dann ging sie hinter.
"Bin gleich zurück!", rief sie noch, bevor sie hinten angekommen war. Sie zog eine ihrer Taschen heran, öffnete sie und griff ihren Skizzenblock hinaus. Der war schon fast voll - und auf vielen Seiten waren Markierzettel und kleine Notizen. Dazu zog sie ihr Federmäppchen heraus und ging mit beidem wieder nach vorne. Sie legte alles auf dem Tresen ab, sah sich um, fand einen Stuhl und einen Hocker und holte beides. Den Stuhl stellte sie vor, den Hocker hinter den Tresen. "Fehlt noch trinken - ich hab Wasser da, das ist hoffentlich in Ordnung.", meinte sie - und verschwand schon wieder. Aber nach oben. Oben hatte sie ein paar Tassen mitgebracht - zwei holte sie, ging in die Küche, spülte sie aus und füllte dann aus einer Wasserflasche Wasser hinein. Dann ging sie mit beiden Tassen hinunter und stellte sie ab, bevor sie sich auf den Hocker setzte und Cheeshire noch einmal etwas aufrichtete. "Setz dich, Lumina Azure, junge Zauberin mit dem hübschen Haar und den gleichfarbigen Augen."
Sie schmunzelte - wartete auf Luminas Reaktion, während sie den Skizzenblock öffnete und eine der letzten drei Seiten aufschlug. Perfekt für genau drei Kleider, die sie im Kopf hatte.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Thyra / Sárdes / Nykaé / Allen / Andere
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Schneiderei   So März 08, 2015 11:06 pm

BILD
»...Lumina...«

Thyra näherte sich und fragte ob sie schon etwas gefunden hätte, was ihr gefiel. Die junge Zauberin drehte sich um. »...Oh..Verzeihung ich bin kurz ein genickt......« sprach sie, lächelte dabei und kratzte sich etwas verlegen am Kopf. Dann gähnte sie. »Guten Morgen!... Es ist einfach zu früh für mich...hätten mich meine Fünf Katzen nicht geweckt wäre ich wohl immer noch im Land der Träume...«, erklärte sie und ließ ihren Blick zu Thyra wandern. Sie sah das kleine Plüschtier. (Cheeshire) und sofort funkelten ihre Augen. Sie ging auf Thyra zu. »...Ohhhhh..« gab sie von sich und sprach es etwas verniedlicht aus. »...Das ist aber süß, hast du das genäht Thyra ???...« fragte sie und gleich fiel ihr wieder ein das sie, sie noch mal fragen wollte, ob sie eine Hübsche Schleife für eine ihrer Katzen anfertigen könnte. Thrya erklärte ihr, das sie heute zu hätte. »...Ou und ich störe dich nicht an deinen Freien Tag?...«, fragte sie und vernahm dann den Duft der Brote. Eien Einladung klang gerade echt Himmlisch, da sie noch nicht gefrühstückt hatte. »...Wow Thyra, du bist ein Engel!...« sprach sie und kicherte ein wenig. »..Ich würde mich freuen mit dir zu Spesien...« sprach sie dann.

Sie betraten das Haus. Und Lumina machte es Thyra einfach nach. Sie hing ihre Jacke und ihren Hut an den Garderobenständer. Dann holte sie ein paar Sachen. In der Zeit ließ Lumina ihren Blick durch den Raum schweifen. Aha so sah also das Arbeitszimmer einer Schneiderin aus... als Thyra zurück kam und meinte sie solle sich setzen so nickte sie. Auf ihr Kompliment wegen den Augen und den Haaren schüttelte sie nur den Kopf. »...Ach...so hübsch ..ist das nun auch nicht ...deine Haarfarbe und Augen Farbe ist da was anderes sie gefällt mir wirklich gut!...« sprach sie und bemerkte gerade, das sie sich hier irgendwie wohl fühlte. So in der Gesellschaft von Thyra. Auch wenn es bis jetzt nur ein kurzer Moment war. Dann schlug Thyra einen Skizzen Blcol auf. »...Ich muss sagen, ich bin beeindruckt ...du kannst bestimmt gut zeichnen und hast tolle Ieen die du erst zu Papier bringst und dann umsetzt in dem du Kleider und so nähst...«
Nach oben Nach unten
Thyra
Farmviscount


Anzahl der Beiträge : 414
RPG-Punkte : 1094
Anmeldedatum : 26.12.14

Charakter
Tasche:

BeitragThema: Re: Schneiderei   Mo März 09, 2015 9:00 am

Thyra


Lumina war also eine Langschläferin - die im stehen schlafen konnte. Und dann bemerkte sie Cheeshire, noch bevor sie eintraten.
"Oh ... nein. Das hab ich als Kind geschenkt bekommen ...", erklärte sie leise. Etwas lauter sprach sie dann weiter. "Und nein, keineswegs störst du - meine freien Tage heißen nur so, weil ich mir dann mal das Recht rausnehme mir etwas zu essen zu kaufen. Ansonsten mache ich das gleiche wie jeden Arbeitstag auch, ich verkaufe eben nur nichts."

Nachdem Lumina Platz genommen hatte, packte Thyra eines der Brote aus und brach es in der Mitte entzwei, Die eine Hälfte des warmen Brotes reichte sie Lumina.
"Hier - die Kleine aus der Bäckerei hat es ausgesucht. Ein süßes Kind.", meinte sie. "Und ich kenne niemanden, der seine Haare so gut pflegt wie du, um darauf wieder zu sprechen zu kommen. Meine Haarfarbe ist bei uns daheim gar nicht so ungewöhnlich - die Nuancen variieren, aber sie sind sich alle ähnlich."
Sie legte den Stift an und zog die ersten Linien - es würde ein Kleid für Hannah werden. Wenn sie sich beeilte, würde sie es am Wochenende noch schaffen, es zu nähen.
"Aber Lumina, wenn du hierhergekommen bist, wolltest du sicherlich etwas von mir, richtig?", fragte sie dann direkt, als Lumina auch schon meinte, Ty könne sicher gut zeichnen. Sie nickte knapp. "Da ich allein arbeite, muss ich natürlich alle Entwürfe selbst machen - ich schneider nicht einfach drauf los. Nach den Skizzen kommen Schnittmuster - und so weiter."

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Thyra / Sárdes / Nykaé / Allen / Andere
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Schneiderei   Mo März 09, 2015 4:57 pm

BILD
»...Lumina...«

Sie hatte das Kuscheltier also als Kind geschenkt bekommen? »...Es scheint dir ja sehr wichtig zu sein...« sprach sie und lächelte dann. Die freute sich zu hören, das sie nicht stören würde. Thyra erklärte ihr sogar, das sie an so einem Tag auch arbeiten würde. Nur das sie sich dann mal die Zeit nimmt einkaufen zu gehen. So wie Heute.

Nachdem beide saßen so packte Thyra das Brot aus. Und sofort machte sich der Duft des frischen Brotes breit. Sie brach das Brot in zwei und reichte es ihr. Lumina nahm das warme Brot entgegen. »...Danke Thyra...«. Sie bedankte sich freundlichund lauschte aufmerksam ihren Worten. »...Warst du in Solaris in der Bäckerei?...«, fragte sie dann. Sie kannte sich noch gar nicht aus. Aber wenn es hier eine Bäckerei gab und da so ein nettes Mädchen arbeiten würde, dann würde sie mal vorbei schaue wollen. Außerdem duftete das Brot wirklich gut. Es war sogar noch warm und wärmte ein bisschen Luminas Hände als sie es so hielt. Dann sprach sie ihre gepflegten Haare an. Lumina wurde etwas verlegen. »...Weißt du ich mische mir mein Shampoo selber zusammen ich habe ein altes Geheim Rezept von meiner Großmutter...wenn du willst kann ich dir auch mal etwas zusammen mischen« sprach sie und brach etwas vom Brot ab um ein wenig davon zu essen. Wow. Es war wirklich lecker auch ohne Aufschnitt und Butter und so.... .

Als Thyra fragte das Lumina etwas von ihr wollte nickte diese. »...Ja ich hätte eine Frage...könntest du mir ein hübsches Band für meine Katze zusammen stellen? Eine Art Halsband...aber es soll schön und Hübsch aussehen...eine Art hübsches Accessoire für Katzen eben«. Sie äußerte ihren Wunsch. »...Und ich wollte mich einfach mal um gucken wie und wo du hier so arbeitest..ich hoffe ich störe dich nicht Thyra San...«. Sprach sie und war beeindruckt von den Skizzen die Thyra zeichnete. »....Wow...richtig kreativ....« gab sie automatisch von sich als sie Thyra ein wenig beobachtete wie sie anfing für das Mädchen aus der Bäckerei etwas zu zeichnen.
Nach oben Nach unten
Thyra
Farmviscount


Anzahl der Beiträge : 414
RPG-Punkte : 1094
Anmeldedatum : 26.12.14

Charakter
Tasche:

BeitragThema: Re: Schneiderei   Mi März 11, 2015 8:41 am

Thyra


"Gewiss - er war ein Geschenk.", sie sah zu Cheeshire. "Und die einzige Katze, die sich mir nähern darf.", erklärte sie. Das sollte nicht negativ sein - Ty fand Katzen hübsch. Aber sie mochte es nicht, in ihrer Nähe zu sein. Hunde und Katzen machten ihr auf eine unerklärliche Art einfach Angst.
Als sie beim Thema Haare waren, erzählte Lumina, dass sie eigens eine Haarkur anfertigte - und dass sie Thyra eine Flasche bringen könnte. Diese nickte.
"Klar - gerne. Als Bezahlung für die Schleifen! Du willst doch für jede eine, richtig?", fragte sie. "Dazu musst du mir aber sagen, wie deine Katzen so drauf sind.", meinte sie. Dann meinte Lumina, dass sie außerdem hier war, um mal zu schauen, wie sie arbeitet. Ty sah kurz von ihrem Skizzenblock auf - das Kleid war schon so gut wie fertig. "Wie ich arbeite zeige ich dir gerne bei den Schleifen.", sagte sie dann, bevor sie wieder auf das Blatt sah. Ihr Brot hatte sie inzwischen aufgegessen - und dem Kleid fehlte noch etwas. Sie sah wieder auf und lehnte sich etwas zurück - nicht zu sehr, der Hocker hatte ja schließlich keine Lene, aber ein wenig schadete nicht. Sie legte den Stift beiseite und zuppelte gedankenverloren an Cheeshires Ohr herum - sie musste es bald nachnähen, bemerkte sie.
"Oh übrigens ... die Brote habe ich aus Lunaris. Ich hab hier in der Gegend noch keine Backstube entdeckt.", erklärte sie dann, während sie überlegte.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Thyra / Sárdes / Nykaé / Allen / Andere
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Schneiderei   Mi März 11, 2015 4:07 pm

BILD
»...Lumina...«

Lumina lächelte. Es muss schön sein etwas aus der Kindheit zu haben, woran man sich festhalten kann. Sie leider hatte kein Plüschtier eines Freundes. Oder andere Gegenstände. Dann sprach sie das dieses kleine Plüsch Kätzchen, die einzige Katze war, welche sich ihr nähern durfte. Lumina verzog ein wenig das Gesicht und hoffte, das Thyra keine Katzen hasste! Schnell mal nach fragen! »...Also...du...hasst aber Katzen nicht oder? Weil meine Katzen sind allesamt wie Zucker. Richtig süß und nett....«. Auf das Angebot, das sie ihr mal ein Shampoo zusammen Mixt, stimmte sie zu. Und meinte dann, das die Bezahlung dann einfach die Schleifen für die Katzen wären. »...Oh danke Thyra...aber ich habe Fünf Katzen...dann mindestens ein Band ja? Sonst hättest du nachher noch Verluste..das möchte ich nicht!...«. Sprach sie zu ihr und lächelte. Als sie wissen wollte wie ihre Katzen so drauf waren wühlte sie in ihrer Handtasche herum und holte eine Glas Kugel hervor. So wie man sie kannte, welche Wahrsagerinnen benutzen. »...Moment ich habe leider kein Foto dabei, ich zeig sie dir daher hier durch!...«, srach sie stellte die Kugel kurz auf den Tischab und strich einmal mit der Hand darüber.

In der Kugel zeigte sich nun ein Bild. Es zeigte Luminas Blumen Laden. Und ihre Katzen. »..Also die weiße Katze da, das ist Akuma sie ist von ihrer Art her eher schüchtern....vor allem was es angeht wenn Fremde da sind, dann versteckt sie sich gerne.« sprach sie und lächelte. »...Der Orangene Kater da ist Keks, ich denke er übernimmt das Komando in der Gruppe, er ist Tapfer und gibt stets auf die anderen Acht...«, sie nickte als sie ihren Satz beendet hatte. »...Die Katze mit dem Muster geschecktem Fell  ist Tartufo...sie ist sehr verschmust dafür aber Erkundungs Freudig.«, während sie etwas über ihre Katzen erzählte, fragte sie sich selber ob es nicht zu langweilig wäre für andere zu zu hören. Aber Thyra wollte ja wissen wie ihre Katzen so drauf sind also weiter im Text...! »...Der Hellgraue Kater da, welcher gerade ein Nickerchen macht ist Krümmel, er lässt es gerne mal ruhiger angehen und macht gerne Mittags Schläfchen....«,  fuhr sie fort und nun kam sie auch schon zu der letzten Katze. »...Und die Dunkel graue Katze mit weiß im Fell heißt Mimi, diese ist recht neugierig und geht als erstes von der Gruppe auf Fremde zu um diese zu überprüfen...«. Erklärte Lumina und fuhr einmal über die Kugel, nun war das Bild verschwunden. Sie sah zu Thyra und kicherte »...Praktisch diese Kugel mit der kann ich sogar mit anderen Zauberinnen Gespräche führen...fast so wie ein Video Chat!..«. Er klärte sie doch plötzlich veränderte sich ihr Blick. »....I...ich mache dir doch keine Angst oder???..« fragte sie unsicher. Sie wusste ja nicht wie die Menschen so auf Magie reagierten. »...Also wenn du noch Lust hast mir etwas an zu fertigen....ich würde ein Band für eines der weiblichen Katzen schön finden!...« sprach sie und sah zu Thyra. Gerne würde sie ihr dabei zusehen wie sie eine Schleife, für einer ihrer Katzen herstellt.

Dann sprach Thyra, das sie noch keine Bäckerei in Solaris gefunden hatte. Oh gut zu wissen! Lumina ließ ihren Blick aus dem großen Schaufenster schweifen. »...Wow
, das Wetter ist richtig schön!...«
, gab sie von sich und sah dann zu Thyra. »...Hättest du Lust etwas im Wald spazieren zu gehen? Wir könnten sogar mit den Besen dahin fliegen!...«, sie kicherte etwas. Aber es war eins sanftes kichern nicht so ein gruseliges....

(Sorry für den späten Post war er st bei der Apotheke und fand jetzt erst Zeit)

Out: Wenn ich mir den Post so ansehe ist Lumi ne echte Quassel strippe x.x
Nach oben Nach unten
Thyra
Farmviscount


Anzahl der Beiträge : 414
RPG-Punkte : 1094
Anmeldedatum : 26.12.14

Charakter
Tasche:

BeitragThema: Re: Schneiderei   Fr März 13, 2015 8:50 am

Thyra


"Hassen ist es weniger - ich hab seit meiner Kindheit ... naja ... Ich hatte mal weniger schöne Erlebnisse mit Katzen und HUnden, seitdem kriege ich halbe Panikattacken, wenn ich von ihnen umgeben bin ..."
, sie wurde leiser beim sprechen - irgendwie war es peinlich. Eigentlich waren Katzen nichts gefährliches, warum sollte man sie fürchten? Sie verstand es selbst nicht - aber sie konnte es auch nicht abschalten. Dann zückte Lumina eine Kristallkugel - und dass sie tatsächlich Bilder zeigte, überraschte Thyra weniger. Sie hatte ja gesehen, dass Lumina eine Zauberin war - sie hatte nur nicht erwartet, dass sie so ein sperriges Ding den ganzen Tag mit sich herumtrug. Allein wie sich die Katzen bewegten und maunzten ließ Thyras Hände etwas kribbeln, aber hier ging es um die Arbeit, also würde sie das schon überstehen. Es waren auf ihre eigene Art alles sehr hübsche Katzen - und Thyra hatte die ein oder andere Idee. Als sie alle Katzen vorgestellt hatte, erzählte Lumina, dass die Kristallkugel auch gut war, um mit anderen Hexen zu kommunizieren - schien echt praktisch zu sein.
"Verstehe - da bleibt man immer auf dem laufenden, was?", erwiderte sie. Und als Lumina dann sagte, dass das Wetter schön sei, musste Thyra die junge Frau noch einmal mustern - es war neblig und sie fand das gut? Vielleicht war das so bei Zauberinnen - Thyra konnte es nicht sagen. Als sie dann aber fragte, ob sie nicht mitkommen wolle zum Wald, musste sie nicht lange überlegen. "Sicher - warum nicht? Ein wenig frische Luft schadet wohl nicht.", sagte sie. "Und ein Ritt auf einem Besen - das sollte man wenigstens einmal mitgemacht haben, wenn man es schon angeboten bekommt, nicht war?"
Sie erhob sich und drehte sich um, woraufhin sie dann Luminas Umhang und ihren Hut griff und der jungen Frau reichte, ehe sie sich ihre eigene Jacke überzog. Dann gingen sie gemeinsam hinaus, Thyra schloss ab - wobei sie durch die Fensterscheibe noch einmal einen Blick auf Cheeshire warf - und wandte sich dann Lumina zu.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Thyra / Sárdes / Nykaé / Allen / Andere
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Schneiderei   Sa März 14, 2015 5:16 pm


BILD
»...Lumina...«

Thyra erklärte ihr, das sie sie nicht unbedingt hasst...nein es wäre, das sie eher Angst vor den Tieren hat. Und das sie eine unschöne Erinnerung an die Tiere hat. Lumina hörte ihr aufmerksam zu. »...Oh...das klingt wirklich schrecklich Thyra...aber vielleicht kann ich dir eines Tages ja helfen.......« sprach sie und lächelte. »...Ich könnte dir mal eine Katze von mir zeigen die ruhigste die ich habe...und du könntest langsam versuchen dich dem Tier zu nähern......«. Ihr Blick wurde auf einmal ernster. »...Natürlich nur wenn du willst...ich möchte dich zu nichts zwingen Thyra!...«, sprach sie und ihr Ausdruck wurde dann wieder milder. Sie wollte ihr gerne helfen. Indem sie es ihr anbot. Sie hatte nicht vor Thyra zu etwas zu zwingen. Nein dass schon gar nicht! »...Also ich ...ehm würde es dir anbieten wollen...Thyra san...«, sprach sie und lächelte dann etwas. Lumna bemerkte Thyras Blick, auch das ihr etwas unwohl wurde als sie die Katzen in der Kugel sah. »...Verzeihung aber ich hatte kein Foto dabei...«, sprach sie und entschuldigte sich nochmal dafür. Als Thyra meinte, das sie immer auf den Laufenden waren, so nickte sie. »...Ja, schon aber ich bin froh das ich sie damals aufgenommen habe als ich sie im Regen fand!...«, sprach sie und lächelte. Sie packte die Kristallkugel wieder weg. »...Gut das in meine 'verzauberte' Handtasche so viel Zeugs rein passt!...«, sie kicherte etwas als sie die Kugel in der Handtasche verschwinden ließ.

Als Thyra zustimmte mit zukommen sprang Lumina munter auf. »...Super ich freue mich das du mit kommst Thyra San!...«, sprach sie und sah etwas verlegen zur Seite. »...Es wäre schön...wenn wir uns anfreunden würden......«, sprach sie und sah dann mit einem lächeln zu der jungen Schneiderin. Thyra reichte ihr, ihren Hut und Umhang. Schnell waren diese aufgesetzt und angelegt. Während Lumina den Besen schnappte und den Laden verließ holte sie draußen einmal tief Luft. »...Ach wie schön es doch heute ist!...«, sie streckte sich. Ja anscheinend mochte sie den Neben am morgen. Sie nahm platz auf den Besen. »...Also Thyra halt dich bitte gut fest und wenn du mich notfalls umklammern musst!...«, sprach sie und als Thyra Platz genommen hatte, so murmelte sie etwas. Vielleicht war es eine Zauber Formel? Der Besen stieg mit den beiden Damen in die Lüfte. Und mit einen »...Auf geht´s...« von Lumina flogen sie Richtung Wäldchen.


→ Tbc Wald von Solaris
Mit Thrya
Nach oben Nach unten
Thyra
Farmviscount


Anzahl der Beiträge : 414
RPG-Punkte : 1094
Anmeldedatum : 26.12.14

Charakter
Tasche:

BeitragThema: Re: Schneiderei   So März 29, 2015 9:59 am

cf: Schmiede I Dorfrand I Lunaris

Thyra

Sie kam daheim an, sperrte auf und setzte sich wieder hinter den Zeichenblck. Dann stand sie doch wieder auf und brachte die Brote hoch, wo sie sie achtlos auf die Arbeitsplatte warf. Schon stiefelte sie wieder hinunter, zuppelte einmal an Cheeshires Ohr und griff dann den Stift. Sie zeichnete weiter an den Entwürfen - und machte gleich welche für die Katzen von Lumina.

Es war bereits mitten in der Nacht, als Thyra sich erhob und mit Cheeshire die Treppen hoch in die neue Wohnung ging. Sie schlichen ins Bett und verkrochen sich unter der Decke. Ty schlief beinahe augenblicklich ein, so lange hatte sie gezeichnet und so fieberhaft entworfen. Die Ideen für die Halsbänder waren fertig, die für Hannahs Kleid ebenfalls. Das, was sie für Elisa schneidern wollte, hatte sie auch fast fertig bekommen. Aber die Müdigkeit hatte an ihr gezerrt, also hatte sie unterbrechen müssen.
Nun stand sie auf und machte sich frisch. Ihre Haare flocht sie und band sie dann hoch, um sie anzustecken. Als sie soweit war, ging sie hinunter, aß ein Brot und machte den letzten Entwurf fertig. Schon kurz darauf ging sie in den großen Raum hinten und kramte ihre Nähmaschine hervor. Sie war schwer, aber Thyra war das gewohnt, weshalb die Maschine sehr schnell bereit stand. Sie ging die richtigen Stoffe suchen, das passende Garn und machte sich an die Arbeit.
Es dauerte kaum länger als zwei Stunden, da sie die Schleifen fertig hatte. Entgegen Luminas Vorstellung hatte sie für jede Katze eine gemacht - jetzt musste die Zauberin nur noch vorbeischauen.
Also fing sie nun mit dem ersten Kleid an - das, welches sie dem blinden Mädchen bringen wollte.
Als sie das nächste mal aufsah, war es bereits Mittags. Sie nickte zufrieden - sie war tatsächlich fertig geworden. Und es sah gut aus - sie hoffte, dass es der Kleinen gefallen würde. Sie stand auf und packte es ordentlich ein, dann ging sie noch einmal hoch und aß eines der beiden Brote. Als sie sich halbwegs gesättigt fühlte, machte sie sich auf den Weg - natürlich nicht, ohne sich von Cheeshire zu verabschieden.

Tbc: Bäckerei I Dorfmitte I Lunaris

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Thyra / Sárdes / Nykaé / Allen / Andere
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Thyra
Farmviscount


Anzahl der Beiträge : 414
RPG-Punkte : 1094
Anmeldedatum : 26.12.14

Charakter
Tasche:

BeitragThema: Re: Schneiderei   Mo Mai 04, 2015 7:34 pm

cf: Bäckerei I Dorfmitte I Lunaris

Thyra

Sie rannte heim - und Zuhause angekommen nahm sie erst einmal ein heißes Bad. Danach zog sie sich gemütliche Sachen an und arbeitete weiter - da war ja noch ein zweites Kleid, was fertig werden wollte.
Es dauerte auch nicht allzulange, sie hatte ja schon in der Nacht zuvor die Schnitte fertiggemacht. Daher konnte sie bald ins Bett gehen - und sie schlief auch schnell ein, nachdem sie Cheeshire zu sich geholt hatte.

Edit: 13.05.2015

Am nächsten Morgen stand sie mit der Sonne auf. Sie machte sich frisch, lackierte ihre Nägel, frisierte ihr langes Haar kunstvoll und zog sich dann das halblange, weiße Kleid an. Es fiel fließend und der Stoff war unglaublich weich. Als sie sich selbst für zufriedenstellend befand, ging sie hinunter und packte das Kleid ein, das sie für Elisa genäht hatte - wie sie ihre Cousine kannte, würde die ihr Kleid sicher vergessen haben. Dann ging sie erneut hoch und holte Cheeshire, aß ein Stück Brot und lief die Treppen eilig hinab. Dort schlüpfte sie in ihre Schuhe hinein, packte das kleine Päckchen mit dem Kleid, ihren Schlüssel, eine Strickjacke, Cheeshire und verließ den laden. Sie sperrte ab, atmete durch - und ging los.

Tbc: Schmiede I Dorfrand I Lunaris

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Thyra / Sárdes / Nykaé / Allen / Andere
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Thyra
Farmviscount


Anzahl der Beiträge : 414
RPG-Punkte : 1094
Anmeldedatum : 26.12.14

Charakter
Tasche:

BeitragThema: Re: Schneiderei   Fr Sep 11, 2015 5:22 pm

Cf: Dorfplatz I Solaris

Thyra

Nach einem langen Marsch kam sie daheim an. Sie zog sich um, nachdem sie sich vom kurzen Regen getrocknet hatte und schlüpfte ins Bett. Schnell fiel sie in einen angenehmen Schlaf.

Edit: 17.09.15

Da sie irgendwie schlöecht schlafen konnte, hatte sie sich bald an die Arbeit gemacht. Sie hatte erst einmal das ganze Haus geputzt und dann alles eingerichtet. Nun war es schon recht vorangeschritten im Vormittag - und der Hunger plagte sie. Sie verabschiedete sich flötend von Cheeshire, beveor sie sich auf den Weg machte. Irgendwo musste es ja einen Bäcker geben ...

Tbc: Alte Backstube I Solaris

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Thyra / Sárdes / Nykaé / Allen / Andere
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Thyra
Farmviscount


Anzahl der Beiträge : 414
RPG-Punkte : 1094
Anmeldedatum : 26.12.14

Charakter
Tasche:

BeitragThema: Re: Schneiderei   Do Sep 17, 2015 6:52 pm

cf: Alte Backstube I Solaris

Thyra


Sie kam wieder Zuhause an, trat ein und sperrte gleich die Tür weit auf. Immerhin hatte sie ab jetzt geöffnet. Sie setzte sich hinter ihren Tresen und grüßte Cheeshire, ehe sie das Currybrötchen herausholte und abbiss. Oh Gott, köstlich! Dieser Riian musste ein wahrer Meister sein!
"Bei dem werd ich öfter Brot holen gehen ...", murmelte sie und aß weiter, während sie auf Kunden wartete.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Thyra / Sárdes / Nykaé / Allen / Andere
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Brahm
Admin


Anzahl der Beiträge : 896
RPG-Punkte : 1471
Anmeldedatum : 25.09.14
Alter : 30
Ort : Potsdam

Charakter
Tasche:

BeitragThema: Re: Schneiderei   Fr Sep 25, 2015 10:38 pm

William

kommt von Solaris I Ceviell-Farm

Nachdem William dem Weg gefolgt war, wie Allen es ihm beschrieben hatte, kam er nach einiger Zeit im Dorfzentrum von Solaris an und fand eine Schneiderein, die zufällig grade geöffnet hatte und William betrat den Laden und schaute sich um, es waren viele Stoffe im Laden und auch eine seltsame Puppe, die er sich anschaute, aber er fand diese ein wenig gruselig. " Hallo? Ist jemand hier im Laden?" fragte William und wartete auf eine Antwort.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Charakter:
 

KHR(NebenRPG):Taschen/LimitBreak:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Thyra
Farmviscount


Anzahl der Beiträge : 414
RPG-Punkte : 1094
Anmeldedatum : 26.12.14

Charakter
Tasche:

BeitragThema: Re: Schneiderei   Fr Sep 25, 2015 10:49 pm

Thyra


Sie beobachtete ihn - dabei, wie er sich umsah, wie er Cheeshire merkwürdig musterte. Dabei, wie er sie einfach übersah. Sie zog eine Augenbraue hoch, als der Mann in den Laden rief, ob jemand da sein. Dann schnaubte sie.
"Ich sitze direkt vor Ihre Nase.", sagte sie dann dunkel. Sie erhob sich, als sie den letzten Bissen heruntergschluckt hatte, warf ihre Haare zurück und stemmte eine Hand in die Seite. "Ylenia Thyra Greenbough, Schneiderin. Kann ich Ihnen helfen?", fragte sie simpel. Sie schalt sich dafür - das war ihr erster Kunde! Naja, ihr zweiter, immerhin arbeitete sie ja an Luminas Auftrag. "Ich habe einige einfache Kleidungsstücke hier, aber ich nehme auch Maß und schneidere nach speziellen Wünschen. Die Stoffe können Sie sich dabei selbst aussuchen.", fügte sie dann mit einem aufgesetzten Lächeln an. Sie musste wirklich an ihrem Auftreten arbeiten, Elisa würde mit ihr schimpfen, wenn sie das sehen würde ...
"Ich brauche allerdings Zeit, um Aufträge zu beenden. Wenn Sie also etwas zu einem bestimmten Anlass benötigen, kommen Sie bitte drei Tage vorher zu mir."

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Thyra / Sárdes / Nykaé / Allen / Andere
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Brahm
Admin


Anzahl der Beiträge : 896
RPG-Punkte : 1471
Anmeldedatum : 25.09.14
Alter : 30
Ort : Potsdam

Charakter
Tasche:

BeitragThema: Re: Schneiderei   Fr Sep 25, 2015 10:57 pm

William

Während er sich umsah, sprach ihn die Besitzerin des Ladens an, die sich als Thyra vorstellte. " Hallo, mein Name ist William frotessi und ich bin Erfinder aus Lunaris und baue Maschienen, ihr Laden ist sehr gut ausgestattet und die Fäden könnte man gut für Maschienen gebrauchen." fing er an. " Doch brauche ich momentan keine Fäöden oder sowas, aber ich könnte einen neuen Kittel gebrauchen, wenn sie auch soetwas anfertigen? fragte William Thyra und hoffte auf eine positive Antwort von ihr." Aber ich weiß nicht, ob sie soetwas auch herstellen?." William wartete auf die Antwort von ihr.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Charakter:
 

KHR(NebenRPG):Taschen/LimitBreak:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Thyra
Farmviscount


Anzahl der Beiträge : 414
RPG-Punkte : 1094
Anmeldedatum : 26.12.14

Charakter
Tasche:

BeitragThema: Re: Schneiderei   Fr Sep 25, 2015 11:14 pm

Thyra


Er stellte sich nun ebenfalls vor. William Frotessi, Erfinder, sesshaft in Lunaris. Baute Maschinen. Fand, dass der Laden gut ausgestattet sei und dass man die Fäden für seine Maschinen nutzen konnte.
Moment - Fäden für Maschinen? Sie zog eine Augenbraue hoch.
"Wenn Sie das sagen.", murmelte sie dann. Dann sagte er, er bräuchte nun aber keine Fäden. Komischer Kauz. Als er dann aber von einem neuen Kittel sprach, wurde sie hellhörig.
"Kittel sind einfach.", sagte sie auf seine Frage hin. "Sollte keine große Sache sein. Brauchen Sie Beratung oder wissen Sie, welche Stoffe sie dafür haben wollen? Die Farbe soll vermutlich weiß sein?", hakte sie nach. Sie nahm sofort einen Skizzenblock zur Hand, und ebenso ihr Maßband. "Ich müsste in jedem Fall vorher Maß nehmen. Und dann würde ich kurz einen Entwurf anfertigen und ihn Ihnen zeigen."

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Thyra / Sárdes / Nykaé / Allen / Andere
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Brahm
Admin


Anzahl der Beiträge : 896
RPG-Punkte : 1471
Anmeldedatum : 25.09.14
Alter : 30
Ort : Potsdam

Charakter
Tasche:

BeitragThema: Re: Schneiderei   Sa Sep 26, 2015 7:20 pm

William

William hörte sich die Erklärung der Schneiderin genau an und entschied sich dann wie das mit dem Kittel ablaufen sollte. " Nun, ich kenne mich da mit Stoffen nicht aus, ber de Stoff sollte belastbar und atmngsatikv sein, ich schwitze nur ungern in einem Kittel." fing William an. " Ich überlasse daher ihnen die Wahl des Stoffes, der die eben genannten Eigenschaften ausweisen sollte, und wegen dem Maß nehmen, das können wir auch gerne jetzt vornehmen." fügte William noch hinzu, was bei ihm vielleicht etwas hochnäsig klingt, aber da er ja viel lieber alleine war, kann er nicht so ungezwungen mit Menschen reden.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Charakter:
 

KHR(NebenRPG):Taschen/LimitBreak:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Thyra
Farmviscount


Anzahl der Beiträge : 414
RPG-Punkte : 1094
Anmeldedatum : 26.12.14

Charakter
Tasche:

BeitragThema: Re: Schneiderei   Sa Sep 26, 2015 11:42 pm

Thyra


Sie lauchte seinen Worten, nickte. Bedeutete ihm, zu ihr zu kommen.
"Die Maße nehme ich hinten im Schneiderzimmer. Wenn Sie mir folgen würden?"
Sie führte ihn nach hinten. Dort standen ihre Nähmaschinen und alles andere, was sie brauchte, um ihre Arbeit ordentlich auszuführen. Wichtig war jetzt aber ein einzelner Hocker, er war nicht groß, aber das musste er auch nicht sein.
"Bitte stellen Sie sich dort rauf.", Sie selbst war klein - aber der Hocker war dazu da, dmait sich die Leute gerade aufrichteten, denn das tat man auf so kleiner Trittfläche automatisch. Sie wartete und zog dann einen anderen, höheren Hocker heran.
"Bitte den Mantel ausziehen und die Arme ausbreiten.", sprach sie, wartete wieder kurz. Dann begann sie, die nötigen Maße zu nehmen. Das waren allerhand. Sie notierte alles fleißig - und dabei erklärte sie ihm, welche Stoffe sie nehmen würde.
"Belastbar und atmungsaktiv waren Ihre Worte. Da sie mit Maschinen arbeiten, muss ein solcher Kittel zudem noch diverse Öle und viel Staub vertragen können, ohne gleich porös zu werden. Ich würde den Kittel auf der Innenseite aus Fleece gestalten. Anschmiegsam und gut verträglich. Gefüttert mit Baumwolle - atmungsaktiv, sehr weich, waschbar, strapazierfähig und, am wichtigsten, leicht zu vernähen und gut verträglich mit Fleece. Im Winter nicht zu kalt, im Sommer nicht zu warm. Äußerlich würde ich Kunstleder nehmen. Bevor Sie jetzt böse Blicke zu mir werfen: das Kunstleder ist dünn geschneidert und zusätzlich behandelt. Sehr belastbar, Öle und Wasser, Staub und Dreck perlen ab. Da es so dünn ist, staut sich keine Hitze an. Rutschen Sie mit Schraubendrehern oder einem Cutter ab, werden diese nicht durch die feste Struktur durchdringen, also sind Sie außerdem besser geschützt. Davon abgesehen ist weißes Kunstleder ziemlich schick.", endete sie. Und sie notierte das letzte Maß.
"Das war's schon. Kommen Sie bitte wieder mit nach vorne."
Sie führte ihn wieder vor in den Verkaufsraum und setzte sich hinter den Tresen. Sie nahm ihren 0.5 4h Druckbleistift und begann, die Maße in einen Entwurf umzuarbeiten. Die Ärmel umgeschlagen, eine zusätzliche Naht innen. Lang, aber nicht störend, Etwas Luft an den Schultern und an der Brust, um Gefühle von Einschnürung zu verhindern. Strich um Strich fand seinen Platz auf der Skizze. Als sie soweit fertig war, nickte sie zufrieden. Sie erhob sich und reichte Frotessi den Entwurf.
"Was sagen Sie?"

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Thyra / Sárdes / Nykaé / Allen / Andere
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Brahm
Admin


Anzahl der Beiträge : 896
RPG-Punkte : 1471
Anmeldedatum : 25.09.14
Alter : 30
Ort : Potsdam

Charakter
Tasche:

BeitragThema: Re: Schneiderei   Mo Sep 28, 2015 9:36 pm

William

William folgte Thyra nach hinten in einen weiteren raum, wo sie dann die Maße von William nahm und dann noch einige Erklärungen gab, welche Stoffe sie verwenden wird für den neuen Laborkittel und zeigte ihm dann die Skizze des Kittels, den sie machen wird. " Ich finde das Schnittmuster wirklich gut und ja., der Kittel gefällt mir, den nehm ich dann. " sagte er zu Thyra. " Wie lange dauert es denn ungefähr, bis der Kittel fertig ist? " wollte William von der Schneiderin wissen.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Charakter:
 

KHR(NebenRPG):Taschen/LimitBreak:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Thyra
Farmviscount


Anzahl der Beiträge : 414
RPG-Punkte : 1094
Anmeldedatum : 26.12.14

Charakter
Tasche:

BeitragThema: Re: Schneiderei   Mi Sep 30, 2015 4:31 pm

Thyra


Ihm gefiel das Design - er wollte den Kittel also nehmen. Und fragte auch gleich, wann sie fertig sein würde. Thyra nahm den Block wieder entgegen, und ging gedankenverloren zu den Stoffen zurück, den Fäden - überlegte.
"Am Donnerstag gegen 12 Uhr können Sie ihren Kittel abholen kommen. Ich habe derzeit nicht allzu viele Aufträge und habe daher genügend Zeit, mich dieser Arbeit zu widmen.", sagte sie schließlich und kam zum Tresen zurück. Sie zog einen Taschenrechner heraus, tippte alles der Stoffe wegen ein, die Fäden, der Zeitaufwand, zog dann noch etwas ab und nickte letztlich zufrieden. "Bringen Sie dann bitte 200G mit.", sagte sie schließlich. "Möchten Sie, dass ich ihnen den Preis vorrechne?"

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Thyra / Sárdes / Nykaé / Allen / Andere
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Schneiderei   Heute um 5:20 am

Nach oben Nach unten
 
Schneiderei
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 5Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Harvest Moon :: Das Rollenspiel :: Solaris :: Das Dorfzentrum-
Gehe zu: