Harvest Moon

Fang dein neues Leben in Lunaris oder Solaris an! Freunde dich mit den anderen Bewohnern an und finde die Liebe deines Lebens, um mit dieser eine Familie zu gründen.

Austausch | 
 

 Das Geschäft

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
AutorNachricht
Theodor
Admin


Anzahl der Beiträge : 2053
RPG-Punkte : 2450
Anmeldedatum : 25.09.14
Alter : 25
Ort : Götterbaum

Charakter
Tasche:

BeitragThema: Das Geschäft   Mi Jan 14, 2015 10:48 pm

das Eingangsposting lautete :

Das Geschäft von Kaidan ist von Außen eher unscheinbar, wäre da nicht das große Schaufenster, durch das man in seinen Laden blicken kann. Das Gebäude besteht aus dunkelbraune und dunkelroten Backsteinen, die dem Laden etwas mysteriöses Verleihen. Über der Tür aus dunklem Holz hängt ein Schild mit der Aufschrift: „Laden“ in einer leicht verschnörkelten Handschrift.
Durch das große Schaufenster dringt viel Licht in den Laden und die Tür wird auch regelmäßig mit Hilfe eines Keils geöffnet, sodass immer frische Luft im Laden herrscht – auch im Winter.
Hinter dem Tresen, der ebenfalls aus dunklem Holz ist, steht ein Regal mit der Auswahl von jahreszeitlichem Saatgut. Dort hängt auch eine Liste, in der jeder Verkauf genau dokumentiert wird. In einem Regal des Tresens liegen Bestellzettel, die die Kunden, oder andere Ladenbesitzer ausfüllen können, denn in Kaidans Laden steht ein Computer, wo er regelmäßig die Bestellung eingibt. Dieser steht allerdings im Hinterzimmer, wo sich Kaidan ein kleines Büro eingerichtet hat.
An der linken Wand stehen zwei schmale Regale mit einer Auswahl an verschiedensten Dingen, auch hier hat Kaidan immer im Blick, was er in welcher Menge noch zur Verfügung hat.
Bilder, sowie eine kleine Weltkarte an den Wänden lassen den Laden freundlich erscheinen, genau wie der Fußabtreter an der orientalische Tür und der Teppich vor dem Tresen. Kaidan selbst hat es so eingerichtet, dass er sich wohlfühlt – und hoffentlich auch seine Kunden.
Das Geschäft selbst wirkt, als wäre man aus Solaris in eine andere Welt getreten, da viele fremdländische Dekorationen zu finden sind und die Wände selbst sind in einem hellen beige gehalten, was die dunklen Möbel noch mehr zur Geltung bringt. Der Boden besteht indes aus mittelbraunem Holz, was dem Laden eine gute Mischung verleiht.
Oben befindet sich das Lager des Ladenbesitzers, da der Laden keine integrierte Wohnung enthält.

Besitzer: Kaidan

Öffnungszeiten:

Montags & Dienstags: Geschlossen
Mittwoch – Freitag: 8 – 18 Uhr
Samstag & Sonntag: 12 – 18 Uhr

- an Feiertagen ebenfalls geschlossen -

Zum Verkauf:

Die Preise gelten pro Stück!

Saaten:
10x Rübensaat - 120G
8x Kartoffelsaat - 170G
5x Gurkensaat - 180G
4x Spargelsaat - 220G
2x Erdbeersaat - 200G

Früchte/Obst/Gemüse & Anbau
4x Apfel - 120G
1x Kirsche - 150G
2x Kartoffel - 150G

Tierprodukte:
8x Milch - 90G
12x Ei - 50G
2x Käse - 150G
5x Yoghurt - 150G

Mehl & Getreide:
8x Mehl - 80G
8x Reis - 90G

Süßes:
7x Bonbons - 120G
5x Schokolade - 150G

Sonstiges:
1x Nudeln - 140G
5x Currypulver - 30G
11x Öl - 50G
8x Teeblätter - 70G

Bestellung:
 

Stadtlieferung:
 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Meine Bewohner ♪:
 



Zuletzt von Theodor am Sa Apr 25, 2015 4:09 pm bearbeitet; insgesamt 10-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://harvest-moon-rpg.aktiv-forum.com

AutorNachricht
Thyra
Farmviscount


Anzahl der Beiträge : 414
RPG-Punkte : 1094
Anmeldedatum : 26.12.14

Charakter
Tasche:

BeitragThema: Re: Das Geschäft   Mo März 23, 2015 7:57 pm

Nykaé


Shewin meinte, der Langhaarige sei wohl kein Held - aber vor allem meinte er, dass man Menschen nicht so ausfragen durfte. Sofort errötete Nykaé etwas.
"Oh, achso ... 'tschuldige ...", murmelte er daraufhin. Gut das Shewin da war - das würde er sich für das nächste mal merken müssen. Als dann auch noch beide meinten, dass da kein Horn wachsen würde, war er schon etwas enttäuscht. Er hätte gern noch jemanden mit Hörnern gesehen, jemanden, der offenbar kein drache war. Aber okay, damit würde er sich schon abfinden können. Als dann das Langhaar meinte, er würde tatsächlich im Schwertkampf geübt sein, begannen Nykaés Augen von neuem zu leuchten.
"Das ist echt cool! Du musst sicher viel geübt haben, oder? Meine Familie findet Schwerter doof, aber ich mag die!", erklärte er grinsend. Als er dann meinte, dass Nykaé sicherlich ein Held werden wolle, nickte dieser eifrig. "Ja - wenn ich groß bin, kann mich niemand mehr aufhalten!", er lachte laut, während er Schneeball kraulte. Natürlich machte das Schwert niemanden zu einem helden, aber jeder Held hatte eines, richtig?
Dann fragte er nach ihm und Schneeball. Wobei sich Nykaé nicht sicher war, ob er mit "Begleiter" nicht doch eher Shewin meinte.
"Ich? Ich bin Ulonyth Kaérírí Vômah Creawín Alôrèrôn! Aber weil ihr Menschene uch das schlecht merken und ohnehin kaum aussprechen könnt, kannst du mich auch einfach Nykaé nennen!", er grinste wieder breit, ehe er auf Schneeball und Shewin mit Cheeky deutete. "Das hier sind mein bester Freund Schneeball und das dort sind Shewin und Cheeky. Cheeky wollte gestern noch meinen kleinen Schneeball fressen - das hab ich ihm angesehen! - doch heute sind sie ganz nett miteinander. Toll, richtig?"
Als das Langhaar ihm etwas Geld zurückgab und meinte, er hätte zu viel gegeben, stutzte Nykaé - er hatte tatsächlich keine Ahnung wie man das Geld hier genau abzählen musste, das war überall anders und nie gab es Menschen, die es ihm direkt zeigen wollten. Irgendwann würde er es lernen, immerhin würde er ja nun eine Weile hier leben. Er nahm als das Geld entgegen und steckte den "Einkauf" weg, bevor er Schneeball auf dem Tresen absetzte. Das Langhaar gab eine Karotte dazu - Schneeballs Augen glänzten bereits.
"Haha, danke! Wie heißt du eigentlich? Hast du vieles, was du verschenken kannst? Mamán und ich haben immer nur wenig Zuhause.", danach sah er zu Schneeball. "Die essen wir nachher, ja?"
Schneeball stimmte zu - wunderbar! Und den Apfel, den würde er mit Shewin teilen. Außer, der mochte lieber Käse. Dass kam aber noch ein weiblicher Mensch dazu, auch sie war unausgewachsen. Sie meinte dann, dass er cool aussehen würde - das war das erste mal, dass ein Mensch sowas sagte. Und dann meinte sie, Schneeball sei süß - der Hase genierte sich natürlich. "Ja, das ist mein Holzschwert - hab ich selbst gemacht! Zum Teil jedenfalls."
Er sah zu Shewin hinüber.
"Wollen wir dann was essen, wenn wir bei deiner Höhle sind?"

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Thyra / Sárdes / Nykaé / Allen / Andere
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Usagi
Admin


Anzahl der Beiträge : 1264
RPG-Punkte : 1701
Anmeldedatum : 25.09.14
Alter : 53
Ort : die kleine Farm

Charakter
Tasche:

BeitragThema: Re: Das Geschäft   Mo März 23, 2015 8:32 pm

Lemon

Nachdem Lemon nun endlich ihren kleinen Bruder von diesem Boomerang weg bekommen hatte. Machte sie die Tür vom Laden auf. "So nun werden wir erst mal nach Hause gehen und unseren Einkauf auspacken", sagte sie zu Quince und hofft, dass dies nun ihr folgen wird "Ich hoffe dir schmeckt die Schokolade", neckte sie ihren Bruder "wenn nicht dann nehme ich sie wieder zurück und esse sie selber, Quince." Sie schaute extra streng in die Augen ihres kleinen Bruders und hofft damit einen Schreck ein zu jagen, damit sein Schluckauf endlich verging. Auch hofft Lemon, das endlich mal ihr Zwillingsbruder zu Hause wäre damit er ihr mal unter die Arme greifen könnte. Aber dies glaubt Lemon nicht, wie immer ging Pear seine eignen Weg und dies machte Lemon wütend.


tbc.  zurück zur Cook- Plantage

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Signatur:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Das Geschäft   Di März 24, 2015 3:03 pm

cf: Farm Líon

Matts lachte auch. Sie sah hübsch aus, wenn sie lachte, das ließ sich nicht abstreiten. Es ließ ihr gesamtes Gesicht erstrahlen und zauberte ihr ein Funkeln in die Augen, dass er noch nie gesehen hatte. Kaum, dass sie in den Laden getreten waren blieb er stehen und sah ihr nach, wie sie in den Regalen verschwand. Er trat einen Schritt zur Seite, als ein Mädchen und ein noch kleinerer Junge aus dem Raum treten wollten, dann schüttelte er den Kopf um den abwesenden Gesichtsausdruck verschwinden zu lassen, dann machte er sich selbst auf. Aber er ging direkt zur Theke. "Gurkensaat bitte." sagte Matts, sobald er dran war. "Und Rübensaat. Einmal jeweils" Das erschien ihm gut. Er wollte noch etwas Geld behalten und wenn er anfing, langsam wieder seine Felder zu füllen war es besser als anders.
Unterdessen holte Mathieu sein Geld hervor und zählte es ab, dann legte er es auf den Tresen. Als er es bereit hatte sah er sich noch nach Strawberry um. Sie erschien tatsächlich bald und unterhielt sich mit einem Jungen.
Obwohl Matts es irgendwie süß fand wie sie es tat war da auch ein unangenehmes Ziepen in der Magengegend, dass er nach einiger Zeit als Neid erkannte. Warum machte ihn das neidisch? Er versuchte, es zu unterdrücken und wartete auf Strawberry, dass sie fertig war, bemüht, sein Gesicht ausdruckslos zu lassen.
Nach oben Nach unten
19Rei-Sama
Moderator


Anzahl der Beiträge : 1645
RPG-Punkte : 2004
Anmeldedatum : 27.09.14
Alter : 22
Ort : Hoffentlich alsbald mein Bett :D

Charakter
Tasche:

BeitragThema: Re: Das Geschäft   Sa März 28, 2015 8:58 pm

cf: Weide I Dorfrand I Lunaris

Rei Himaya

Er kam von der Weide und lief nach Solaris - Brahm hatte offenbar geschlossen, aber vielleicht war hier in Solaris ja ein Geschäft, das geöffnet hatte. Bald hatte er auch schon einen gefunden - und er erblickte durch die Schaufenster, dass eine ganze Menge Leute drin waren. Irgendwie wollte er schon nicht mehr hinein - er mochte solche Massen nicht. Aber er musste seine Vorräte aufstocken, das war wichtig. Also ging er zur Tür.
"Flöckchen, du benimmst dich.", sagte er dann, ein leises Blöken war die Antwort, ehe sich das Alpaka straffte und stolz hinter Rei in den Laden stolzierte. Rei überblickte kurz die Masse - der langhaarige Händler, ein ... Drachenjunge? Daneben ein anderer Jugendlicher, eine Jugendliche und offenbar jemand in seinem Alter, der wohl auf die Jugendliche wartete. Ein Seufzen, dann eine Begrüßung.
"Tag auch.", sagte er knapp, ehe er sich umsah.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Nevaeh / Rei / Zûa / Eleviel / Alyssandra

Signatur:
 

Kingdom Hearts Reborn [Taschen / Limit Break]:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://chronikeneinesmeuchlers.jimdo.com
Kaidan
Moderator


Anzahl der Beiträge : 1014
RPG-Punkte : 1594
Anmeldedatum : 27.09.14
Alter : 23

Charakter
Tasche:

BeitragThema: Re: Das Geschäft   Do Apr 02, 2015 2:18 am

Kaidan

Ich lauschte dem Drachenjungen aufmerksam – offenbar war sein Freund hier, um ihm beizubringen, wie er sich Menschen gegenüber zu verhalten hatte. Nun, schaden konnte es dem Jungen bestimmt nicht.
„Mein Name ist Kaidan Sémar. Du hast recht, dein Name ist ganz schön lang, aber ich hab auch schon komplizierte Namen lernen müssen. Doch ich nehme dein Angebot gern an, dich Nykaé zu nennen.“, stellte ich mich nun auch endlich selbst vor. Auf die Ausführungen des Jungen hin, lächelte ich amüsiert – ihn würde also niemand mehr aufhalten können?
„Bis dich niemand mehr aufhalten kann, hast du aber noch viel zu lernen, Nykaé. Und ja, ich übe schon, seid ich sehr jung bin den Schwertkampf, dass ist in meiner Familie Tradition. Das Schwert hier habe ich von meinem Stamm geschenkt bekommen, als ich alt genug dafür war und meine Reise antrat, vorher hatte ich ein ähnliches Holzschwert wie du.“, erklärte ich dem jungen Drachen in aller Ruhe. Ja, vielleicht konnte er eines Tages ein ''Held'' werden, aber er hatte noch viel zu lernen. Ich wand mich wieder an Nykaé, um auch seine restlichen Fragen zu beantworten: „Nun, ich bin Händler und habe immer viel im Geschäft. Aber es ist nicht normal, dass Händler etwas verschenken, viele tun das nicht. Du solltest es also nicht als selbstverständlich ansehen, dass dir etwas geschenkt wird. So, ich muss mich jetzt um die anderen Kunden kümmern, ich wünsche dir, Schneeball, Cheeky und Shewin noch einen schönen Abend und ja, es ist immer gut, wenn man sich gut versteht, selbst als Hase und Silberfuchs.“
Mit diesen abschließenden Worten wand ich mich nun zunächst Mathieu zu, einem Farmer dieser Gegend, den ich schon einige Jahre kannte.
„Guten Abend, Mathieu. Hier sind deine Samen.“, meinte ich, reichte ihm die beiden Saatbeutel und nahm zeitgleich die 300G entgegen, die er mir dafür schuldete. Ich musste nur kurz darüber schauen, um zu erkennen, dass es die richtige Menge war. Kurz darauf kam auch Strawberry mit einer Bitte an mich am Tresen an. In den Armen hielt sie ihren Einkauf, weshalb ich ihr eine Tüte reichte und kurz darauf auch die gewünschte Saat. Sie bedankte sich höflich und ich grüßte einen neuen Kunden, der den Laden betrat, diesen jungen Mann hatte ich bisher noch nicht gesehen, dennoch kamen mir seine Gesichtszüge bekannt vor – sie erinnerten mich an die junge, rothaarige Schreinerin aus Lunaris: „Guten Abend.“
Strawberrys Geld stimmte auch und so hatte ich Zeit, kurz das kleine Alpaka zu beobachten, was mit dem Mann das Geschäft betreten hatte. Es schien aber nicht böswillig zu sein und sich zu benehmen, solange es dies beibehielt, hatte ich auch nichts gegen das Tier im Laden.
Die anderen Kunden gingen, sodass ich schließlich mit dem jungen Mann allein im Geschäft war. Aber der Rothaarige schien sowieso nicht der Geselligste zu sein.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Meine Charas:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Das Geschäft   Do Apr 02, 2015 3:13 am

Strawberry

Out: Strawberry hat Nykaés Antworten noch gehört, bevor sie gegangen ist, davon gehe ich zumindest im Post aus - ich hoffe das ist ok. Und es ist abgesprochen, dass Strawberry Mathieu mitnimmt im Post ^^

„Hm, das ist ja cool. Dann wirst du bestimmt mal Schwertkämpfer, was?“, fragte ich und lächelte. Ich mochte den schwarzen Hasen sehr. „Wie heißt dein Hase denn?“
Ich sah ihn an und packte meine Einkäufe ein, dann fiel mir ein, dass ich mich vielleicht vorstellen sollte, denn er sah jung genug aus, als dass er noch in die Schule ging und es war nie verkehrt sich mit möglichen Klassenkameraden gut zu verstehen.
„Ich heiße übrigens Strawberry und wie heißen du und dein Hase?“, fragte ich den Jungen, der mich irgendwie an einen Drachen erinnerte. Anschließend grüßte ich auch den Jungen neben ihm, beide waren natürlich größer als ich: „Hallo, auch an dich.“
Ich nahm den Saatbeutel vom Kaidan entgegen und packte auch diesen ein. Bezahlt hatte ich ja schon und ich sah noch einmal in die Tüte. Heute Abend konnte ich Nudelauflauf machen – hoffentlich hatte Cherry Hunger. Ob ich Mathieu auch einladen sollte mit uns zu essen?
Aufläufe konnte ich schließlich, das war nichts anderes wie Backen und den Ofen konnte ich so einstellen, dass er sich von selbst nach der gewünschten Zeit ausstellte – so konnte ich das Essen nicht vergessen, er machte ja auch Lärm, wenn etwas fertig war.
Ich sah hoch zu Mathieu und sah, dass er nur Saatbeutel gekauft hatte. Nichts zu essen – hatte er denn gar keinen Hunger? Oder konnte er nicht kochen?
//Das wäre ein lustiger Zufall.//, überlegte ich mir und tippte ihn an. „Hey, Matts. Da du eh mitkommst, möchtest du dann nicht auch gleich bei uns essen? Dann musst du dafür nicht erst nach Hause gehen.“
Ich lächelte ihn an und winkte dann allen zu, auch dem fremden Mann, der gerade den Laden betreten hatte: „Ich muss los, es ist ja schon Abends. Tschüss ihr alle. War nett dich getroffen zu haben, Nykaé“
Ich lächelte freundlich und zog anschließend Mathieu mit mir mit aus dem Laden. Ich schlug den Weg nach hause ein – vom Geschäft aus war das auch einfach. Ich lachte leicht und sah hoch zu Matts: „Hey, wenn der Auflauf gleich im Ofen ist, dann zeig ich dir den Hof. Wir haben schon ganz viel angebaut!“

→ Tbc: Dorfgrenze | Die Morgan-Farm
Nach oben Nach unten
Thyra
Farmviscount


Anzahl der Beiträge : 414
RPG-Punkte : 1094
Anmeldedatum : 26.12.14

Charakter
Tasche:

BeitragThema: Re: Das Geschäft   Do Apr 02, 2015 11:29 pm

Nykaé


Er lauschte den Worten des Langhaars. Kaidan hieß er also. Kaidan Sémar. Und er übte schon mit dem Schwert als er noch jung war und vor dem hier hatte er ein Holzschwert wie Nykaé. Der Drache fing daraufhin an noch breiter zu grinsen - er konnte also auch so cool werden wie Kaidan!
"Ich weiß, ich muss noch viel stärker werden und schneller. Aber bei uns gibt es niemanden, der das macht - ich bin ja der einzige. Weil ... naja ...", er wurde etwas leiser, sah flüchtig zu Shewin - und beschloss, über etwas anderes zu reden. "Also bei dir machen das alle, ja? Das muss total cool sein bei dir!", sagte er schließlich. Als Kaidan dann meinte, er solle es nicht als selbstverständlich erachten, Geschenke zu kriegen, nickte er eifrig. "Ich weiß - so hab ich das ja gar nicht gemeint! Mamán bringt mir manchmal was mit, wenn sie jagen war, aber dann nur Kleinigkeiten. Einen neuen Stein um mein Schwert besser zu machen zum Beispiel! Aber Essen haben wir immer nur wenig, eben so, dass es gerade ausreicht. Das Klimperzeug hat sie auch schon vor einiger Zeit mitgebracht, ich weiß gar nicht, wo sie das immer herholt ...", erzählte er frei heraus. Er musste sich ja dafür nicht schämen, dass seine Mutter die war, die auf Jagd ging - er konnte das ja nicht, zumindest nicht mit ihr zusammen. Er jagte anders, und sie sagte immer, dass er schon irgendwie den Dreh für sich rausbekommen würde und bis dahinw ar sie immer für ihn da. Das hatte sie ihm versprochen! Kaidan sagte dann, er müsse sich um die anderen Kunden kümmern, Nykaé nickte dann nur. Er sah nochmal zu Strawberry - das Mädchen hatte sich so vorgestellt. Sie hatte nach dem Hasen gefragt.
"Schneeball heißt er - und er sagt danke dafür, dass du ihn süß findest!", erwiderte er, ehe er wieder zu Shewin und Cheeky sah. "Wollen wir los, Shewin?", fragte er knapp - und zog den Menschen schon mit sich. "Bye, Kaidan und Strawberry!", rief er und schon waren sie aus der Tür raus. Nykaé konnte Shewin dann dazu überreden, ihm den Weg zu ihm nach Hause zu zeigen und Nykaé folgte ihm einfach. Der Himmel zog sich zu - sie hatten ganz schön viel Zeit im Laden verbracht.

Tbc: Bestattungsunternehmen I Dorfgrenze I Solaris [mit Shewin]

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Thyra / Sárdes / Nykaé / Allen / Andere
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
19Rei-Sama
Moderator


Anzahl der Beiträge : 1645
RPG-Punkte : 2004
Anmeldedatum : 27.09.14
Alter : 22
Ort : Hoffentlich alsbald mein Bett :D

Charakter
Tasche:

BeitragThema: Re: Das Geschäft   Do Apr 02, 2015 11:57 pm

Rei Himaya


Der Laden leerte sich und der Ladenbesitzer grüßte zurück. Sein Blick glitt kurz über Flöckchen, aber das Tier sah sich nur in aller Ruhe um, während Rei das selbige tat. Miya kuschelte sich ein, draußen wurde es dunkel. Er sah auf die Uhr - der Laden machte gleich zu. Er suchte sich schnell zusammen, was er so erblickte und brauchen konnte, dait ging er zum Tresen, nachdem alle anderen sich verzogen hatten. Er stellte kurz alles ab und ließ sich eine Papiertüte geben, in die er alles hineinlegte.
Dreimal nahm er Yoghurt mit, dazu einmal Käse, einmal Reis und einmal Currypulver. Das sollte ein paar Tage reichen.
"870G, richtig? Hier.", er legte es passend auf den Tisch. "Angenehmen Feierabend.", sprach er dann noch kurz, nachdem der Händler das Geld nachgezählt hatte, dann pfiff er kurz Flöckchen zu sich und machte sich mit den zwei Tieren auf den Heimweg.

Tbc: Tierhandlung I Dorfrand I Lunaris

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Nevaeh / Rei / Zûa / Eleviel / Alyssandra

Signatur:
 

Kingdom Hearts Reborn [Taschen / Limit Break]:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://chronikeneinesmeuchlers.jimdo.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Das Geschäft   Fr Apr 03, 2015 5:25 pm

Kai - Sakana

→ cf: Hain | Die Küste

Ich kam dem Laden näher und sah noch einen Mann rauskommen und wie er in Richtung Lunaris die Straße runterging. Dann warf ich einen Blick durchs Schaufenster – bis auf Kaidan war niemand mehr im Laden zu sehen. Ich lächelte leicht und trat ein. Für heute Abend und morgen hatte ich noch was zu Essen und deshalb trat direkt an den Tresen. Mein Garten sollte voll sein, wenn ich einen Laden eröffnen wollte und ich würde hinter dem Kaffee wohl einen Teebusch anpflanzen und eventuell ein paar Bäume. Das war ein guter Plan.
In meinem Garten sollten Vorräte wachsen, damit ich immer genügend Lebensmittel auf Vorrat hatte. Ich sah Kaidan an – er grüßte mich höflich, was ich mit einem kleinen Lächeln erwiderte.
„Ich bräuchte ein paar Samen. Um genau zu sein Gurkensaat, Erdbeersaat und Rübensaat. Jeweils einmal nur.“, antwortete ich dann auf seine Frage und nahm die kleinen Beutel entgegen. Gurken und Erdbeeren würden praktischerweise von selbst nachwachsen, sodass ich danach nur noch Rüben, Gurken und Spargel selbst kaufen musste. Ich überlegte kurz, bevor ich nochmal zum Regal ging und mir eine Flasche Öl und ein Ei aus dem Regal nahm.
„Das hier nehme ich noch dazu.“, meinte ich, denn Milch mochte ich nicht unbedingt, dementsprechend hatte ich auch nicht gerade Appetit auf Milchreis – lieber aß ich 2 Tage lang Bratreis. Morgen könnte ich mir hier Mehl und Butter kaufen, dann könnte ich etwas backen … es war zumindest einen Versuch wert.
„Gut, das würde dann 610G“, machen, meinte Kaidan und ich zog meinen Geldbeutel hervor und überreichte es ihm. Ich zählte nach – gut, das würde reichen, fürs erste. Ich musste ein paar Bilder verkaufen – oder zumindest viel sparen, schließlich sollte sich die Schreinerin das Café einmal ansehen, falls es in Lunaris eine Schreinerei gab. Ich sollte morgen zumindest einmal nachsehen.
Ich nickte entschlossen, verabschiedete mich höflich von Kaidan und machte mich wieder auf den Weg nach Hause. Morgen würde ich anfangen, das Café wenigstens zu säubern und zu schauen, was kaputt war und was repariert, oder neu angeschafft werden musste.
//Das wird ein langer Tag werden – aber wenigstens meinte Ryuk, dass die Küche funktioniert.//

→ Tbc: Der Hain | Kai's Haus
Nach oben Nach unten
Kaidan
Moderator


Anzahl der Beiträge : 1014
RPG-Punkte : 1594
Anmeldedatum : 27.09.14
Alter : 23

Charakter
Tasche:

BeitragThema: Re: Das Geschäft   Fr Apr 03, 2015 8:57 pm

Kaidan

Ich verabschiedete den Rothaarigen, nachdem ich sein Geld nachgezählt hatte. Es stimmte genau. Kurz nach ihm betrat aber noch jemand den Laden, obwohl ich im Inbegriff war zu schließen. Es war Sakana, eine ruhige, junge Frau.
„Guten Abend, Kai. So spät noch unterwegs?“, grüßte ich und nickte ihr zu, als sie nach dem Samen fragte. „Hier, hast du, was zu brauchst.“
Schließlich kamen noch Öl und Ei dazu, an sich kein ungewöhnlicher Einkauf. Ich zählte kurz ihr Geld nach und schon war sie verschwunden. „Auf Wiedersehen.“
Mir huschte ein leichtes Lächeln übers Gesicht. Ich tippte die letzten Bestellungen für morgen ein und schloss schließlich die Tür hinter mir, nachdem ich jedes Licht gelöscht und den Computer ausgeschaltet hatte. Ich streckte mich draußen und seufzte lang. Keiner war seine Bestellung abholen gekommen – aber morgen war auch noch ein Tag. Ansonsten würde es erst Mittwoch wieder funktionieren.
Ich atmete tief durch und machte mich dann auf den Weg nach Hause – ich hatte keine Lust mehr auf einen Abendspaziergang. Morgen stand mir schließlich noch ein anstrengender Tag bevor.

→ Tbc: Dorfgrenze | Kaidans Haus

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Meine Charas:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kaidan
Moderator


Anzahl der Beiträge : 1014
RPG-Punkte : 1594
Anmeldedatum : 27.09.14
Alter : 23

Charakter
Tasche:

BeitragThema: Re: Das Geschäft   Do Apr 09, 2015 2:40 am

Kaidan

→ cf: Dorfgrenze | Kaidans Haus

Ich kam die Straße hinunter und sah schon von weitem den Lieferantenlaster anfahren. Etwa zeitgleich hielten wir vor dem Geschäft und ich schloss die Tür auf. Ich grüßte den jungen Mann und half ihm beim Reinbringen der Ware. Müdigkeit verspürte ich keine mehr.
Ich sortierte die Lieferung schließlich richtig ein, nachdem wir uns verabschiedet hatten. Es war eine recht große Lieferung geworden, aber an diesem Wochenende hatte man mich recht überfallen mit Einkäufen. Aber so war das wohl, wenn man der einzige Laden war, der auch am Wochenende geöffnet hatte. Ich streckte mich und atmete tief durch, ich säuberte kurzerhand die Teppiche und verließ anschließend den Raum. Ich seufzte und schloss die Ladentür hinter mir ab.
Wenn ich wiederkam würde ich lüften und dann würde alles für die Kunden bereit sein. Ich sah mich kurz um, noch war alles ruhig, ich hatte also noch genug Zeit.
Also machte ich mich auf den Weg zum Wald – unwissend, was mich dort erwarten würde.

→ Tbc: Hain | Der Wald

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Meine Charas:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Usagi
Admin


Anzahl der Beiträge : 1264
RPG-Punkte : 1701
Anmeldedatum : 25.09.14
Alter : 53
Ort : die kleine Farm

Charakter
Tasche:

BeitragThema: Re: Das Geschäft   Mo Apr 13, 2015 2:15 pm

Usagi

Endlich war ich in Solaris angekommen, dieses Dorf kannte ich noch gar nicht aber es sah nicht viel anders aus als bei uns. ich fand auf Anhieb den Laden von Kaidan und als ich näher ging, sah ich, dass noch alles dunkel drin war. Trotzdem drückte ich die Klinke runter und merkte, dass es wirklich noch geschlossen war. leider kannte ich auch nicht die Öffnungszeiten und schaute deshalb erst mal auf das Schild und sah , dass der Laden erst um 12 Uhr öffnete. Und so wartet ich also vor dem Laden, der ganz anders aussah wie der von Brahm. Und vielleicht bekam ich hier auch etwas mehr , wie bei Brahm, ich ließ mich also überraschen aber erst musste mal der Verkäufer da sein.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Signatur:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
19Rei-Sama
Moderator


Anzahl der Beiträge : 1645
RPG-Punkte : 2004
Anmeldedatum : 27.09.14
Alter : 22
Ort : Hoffentlich alsbald mein Bett :D

Charakter
Tasche:

BeitragThema: Re: Das Geschäft   Di Apr 14, 2015 10:40 am

cf: Schreinerei I Dorfrand I Lunaris

Nevaeh

Sie lief langsam, atmete die frische Luft und fand den Weg schnell und sicher. Sie kam auch bald in Sichtweite des Geschäfts und dort sah sie eine junge Blondine, die ihr doch bekannt erschien. Sie kam näher. Da die junge Frau zu warten schien, war Kaidan wohl noch nicht aufgetaucht.
"Hallo - Usagi, richtig?", grüßte sie milde lächelnd. Das war die junge Farmerin, die sie bei Elisa gesehen hatte. Die, die ihre Gießkanne ausgebessert haben wollte. "Ich erinnere mich nicht, hatten wir uns einander bereits richtig vorgestellt? Ich habe dich nur kurz bei Elisa gesehen, nicht wahr?"

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Nevaeh / Rei / Zûa / Eleviel / Alyssandra

Signatur:
 

Kingdom Hearts Reborn [Taschen / Limit Break]:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://chronikeneinesmeuchlers.jimdo.com
Kaidan
Moderator


Anzahl der Beiträge : 1014
RPG-Punkte : 1594
Anmeldedatum : 27.09.14
Alter : 23

Charakter
Tasche:

BeitragThema: Re: Das Geschäft   Do Apr 16, 2015 10:41 pm

Kaidan

Ich sah immer mal wieder zurück zu Nykaé der mir hinterher trottete und recht abwesend aussah. Ein wenig machte ich mir schon Sorgen um den kleinen Drachen, so ein Verlust war nicht einfach zu verarbeiten und ich war froh, dass ich ihn nicht allein machen musste.
„Du kannst dich im Laden auch hinsetzen, oder dich umsehen, wenn du das möchtest.“, meinte ich und verlangte gar nicht, dass mir der Junge antwortete. Er sollte dennoch mit mir oder jemand anderem reden, wenn es angebracht war. Es war nicht gut für den Körper und den Geist, wenn man alles in sich hinein fraß und nicht mit sich im Reinen war.
Ich sah auf, als ich schon wieder wartende Menschen vor meinem Geschäft sah. Ich seufzte leise – wieso konnten die alle nicht einfach pünktlich kommen, anstatt sich vor meinem Laden Wurzeln zu schlagen? Wussten sie nichts besseres mit ihrer Zeit anzufangen?
„Guten Tag, ich hoffe ihr wartet nicht zu lange.“, begrüßte ich beide Damen, die vor dem Laden auf meine Eröffnung warteten. Ich sah kurz zu Nykaé, bevor ich den Laden aufschloss und die Tür öffnete. „Bitte, kommt doch rein.“
Ich hatte die rothaarige Schreinerin wiedererkannt. Sie ähnelte dem jungen Mann von gestern wirklich sehr – sie waren offenbar Zwillinge.  Rollte leicht mit den Schultern und achtete darauf, dass Nykaé auch den Laden betrat und sich einen Ort zum verweilen suchte, während ich mich hinter den Tresen stellte und auch die anderen Kunden beobachtete. Ich wandte mich an das blonde Mädchen, welches ich bisher nicht hier gesehen hatte: „Wenn Sie Samen brauchen, sagen sie mir Bescheid – alles weitere finden sie an den Regalen an der Wand.“
Ich deutete auf die Regale mit den Lebensmitteln, Süßigkeiten und sonstigen Dingen, die an der Wand standen und nur darauf warteten durchstöbert zu werden. Ich hatte beschlossen neue Kunden am besten direkt über meine Verfahrensweise aufzuklären, bevor sie wieder erwarten konnten, dass ich ihnen alles zusammensuchte. Schließlich war ich nicht deren Bediensteter.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Meine Charas:
 


Zuletzt von Kaidan am So Feb 28, 2016 5:23 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Usagi
Admin


Anzahl der Beiträge : 1264
RPG-Punkte : 1701
Anmeldedatum : 25.09.14
Alter : 53
Ort : die kleine Farm

Charakter
Tasche:

BeitragThema: Re: Das Geschäft   Do Apr 16, 2015 10:57 pm

Usagi

Als Jemand "Guten Tag "sagte schaute ich mich verwundert um und sah den Inhaber dieses Ladens und hinter ihm einen Drachen. Nun war ich aber wirklich geschockt, denn so etwas hatte ich noch nie gesehen, wie denn auch bei uns in Lunaris gab es sotwas nicht. Aber ich machte mir weiter keine Gedanken und ging nachdem der Ladenbesitzer die Tür aufschloss rein. Kurz sah ich mich um und hörte dann auch gleich wiederdie Stimme von ihm. Also gut, ich soll mich also umschauen und dies tat ich dann auch. Hier gab es wirklich alles was das Herz begehrte  und ich schaute mich um. Erst als ich am Regal von den Nudeln und Reis stehen blieb, griff ich zum Reis, den ich gleich zwei Mal mit nahm und auch zwei Mal Nudeln, sowie auch Yoghurt , Käse, Eier und eine Tafel Schokolade. Dies alles legte ich dann auf den Tresen."So hier haben wir 2x Nudeln, 2x Reis, 2x Yoghurt, 2xKäse,4 Eier und 1Tafel Schokolade", sagte ich und schaute nun was es zusammen machte.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Signatur:
 


Zuletzt von Usagi am Fr Apr 17, 2015 8:41 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Thyra
Farmviscount


Anzahl der Beiträge : 414
RPG-Punkte : 1094
Anmeldedatum : 26.12.14

Charakter
Tasche:

BeitragThema: Re: Das Geschäft   Fr Apr 17, 2015 9:28 am

Nykaé


Er bemerkte kaum, wie Kaidan sich immer wieder nach ihm umsah. Und auch seine Worte hörte er nur, weil Schneeball sie wiederholte. Er nickte, als der Langhaarige gar nicht mehr hinsah. Als sie beim Laden ankamen waren da zwei Menschenfrauen. Die eine hatte rote Haare und grinste Kaidan an, während die andere blond war und ihn erschrocken ansah. Es kümmerte ihn nicht, er sah die Menschenfrauen kein zweites mal an. Er folgte Kaidan in den Laden und blieb zu Beginn einfach in einer Ecke stehen, hinter dem Tresen bei dunklen Regalen. Er war versunken in seiner eigenen kleinen Welt und wollte nicht reden. Er beobachtete zwar die zwei Frauen, aber wirklich regsistrieren tat er ihr Handeln nicht. Irgendwann drehte er sich um und ging zu dem einen Fenster im Laden. Er setzte Schneeball auf dem Fensterbrett ab, öffnete dieses und setzte Schneeball dann wieder erneut ab, nachdem er ihn kurz hochgenommen hatte. Dann zog er sich selbst auf das Fensterbrett und ließ ein Bein hinaus in die Luft hängen, während er begann, in den Himmel zu starren. Schneeball kuschelte sich an ihn, während er gedankenverloren dasaß und der Drachenjunge kraulte langsam und sachte das Fell des schwarzen Hasen.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Thyra / Sárdes / Nykaé / Allen / Andere
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
19Rei-Sama
Moderator


Anzahl der Beiträge : 1645
RPG-Punkte : 2004
Anmeldedatum : 27.09.14
Alter : 22
Ort : Hoffentlich alsbald mein Bett :D

Charakter
Tasche:

BeitragThema: Re: Das Geschäft   Fr Apr 17, 2015 9:41 am

Nevaeh


Die junge Farmerin ging überhaupt nicht auf sie ein - aber wenigstens schien Kaidan sie wiederzuerkennen, seinem Blick nach zu urteilen. Sie grüßte ihn mit einem Lächeln. Er hatte einen Jungen bei sich ... mit Flügeln und Hörnern? Ein Kopfschütteln - seltsame Gestalten gab es hier. Sie folgte den drei Leuten in den Laden und sah sich still um, während Kaidan Usagi erklärte, wie man hier bei ihm vorging. Sie hatte schnell zusammen, was sie wollte, aber Usagi sollte ruhig als erste zahlen. Als die junge Farmerin dann alles zum Tresen gebracht hatte, kam Nevaeh dazu. Auch sie stellte alles hin, was sie mitnehmen wollte - dreimal Reis, dreimal Currypulver, dreimal Öl und einen Pfirsich. Sie kramte auch bereits die 730G aus ihren Taschen.
"Hey Kaidan, so schnell sieht man sich wieder.", begann sie das Gespräch, ehe sie ihm das Geld passend hinlegte und dafür die Papiertüte entgegen nahm, in der sie alles verstaute. "Ich sehe, du bist wohl heute etwas beschäftigt - daher will ich nicht lange stören. Hab einen schönen Tag, ja? Ich hoffe, du kannst deinen kleinen freund dort aufmuntern.", sagte sie freundlich und nickte zum Abschied. "Man sieht sich, Usagi!", fügte sie noch an, ehe sie den Laden verließ.

Tbc: Verlassene Miene I Hain I Solaris

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Nevaeh / Rei / Zûa / Eleviel / Alyssandra

Signatur:
 

Kingdom Hearts Reborn [Taschen / Limit Break]:
 


Zuletzt von 19Rei-Sama am Fr Apr 24, 2015 7:23 pm bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://chronikeneinesmeuchlers.jimdo.com
Kaidan
Moderator


Anzahl der Beiträge : 1014
RPG-Punkte : 1594
Anmeldedatum : 27.09.14
Alter : 23

Charakter
Tasche:

BeitragThema: Re: Das Geschäft   Sa Apr 18, 2015 2:00 pm

Kaidan

Ich beschäftigte mich mit der Liste des Ladeninhaltes und sah mir auch noch einmal die Bestellungen an, die noch abgeholt werden mussten. Ich rollte leicht mit den Schultern – 3 Bestellungen mussten noch abgeholt werden, ansonsten war bisher nicht viel los.
Kurz sah ich erstaunt, auf den Großeinkauf des blonden Mädchens, was ich auf den ersten Blick als Farmerin einstufte. Sie hatte beinahe von allem etwas mitgenommen, ich sah mir ihre Bestellung an , die sie mir sogleich auch von allein einmal aufzählte. Im Kopf hatte ich alles recht schnell zusammengezählt und sah die Blonde dann an.
„Das macht dann genau 1510G, bitte.“, meinte ich und wartete ab, bis sie ihr Geld rausgesucht, gezählt und mir übergeben hatte. Dabei hatte ich im Blick, das bereits auch die Rothaarige wartete.
Ich zog eine Papiertüte unter dem Tresen hervor und reichte sie der Blonden: „Eine Tüte, die Dame und ich wünsche noch einen schönen Sonntag.“
Es waren die gängigsten Floskeln, die ich bei dieser Dame benutzte, aber sie schien es auch nicht auf ein Gespräch anzulegen und ich würde mich dann auch nicht länger mit ihr beschäftigen, als nötig. Ich lächelte etwas, als dann die Rothaarige an die Reihe kam. Sie hatte einen bedeutend kleineren Einkauf getätigt, was mich allerdings nicht störte.
„Dir auch einen schönen Tag, Miss Nevaeh. Du hast aber nicht gestört und ja, ich hoffe sehr, dass ich ihn ein wenig aufmuntern kann.“, antwortete ich der lebhaften Schreinerin, während ich ihr Geld nachzählte und schließlich alles in der Kasse verstaute. Ich mochte es, wenn meine Kunden zu Gesprächen bereit waren, aber zwingen tat ich sie allerdings nicht. Ich wandte mich dann der Einkaufsliste zu und trug die beiden Einkäufe ein. Eier gingen erstaunlich gut weg – schade, dass hier in Solaris meines Wissens nach kaum Tierzüchter lebten, sondern eher Farmer hier angesiedelt waren. Ich streckte mich leicht und sah kurz zu Nykae, der sich an ein offenes Fenster gesetzt hatte, die Beine raushängen ließ und in den Himmel sah. Ich seufzte leise – er war wohl ein wenig in seiner ganz eigenen Welt gerade. Er beachtete kaum die richtige Welt um sich herum.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Meine Charas:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Usagi
Admin


Anzahl der Beiträge : 1264
RPG-Punkte : 1701
Anmeldedatum : 25.09.14
Alter : 53
Ort : die kleine Farm

Charakter
Tasche:

BeitragThema: Re: Das Geschäft   Sa Apr 18, 2015 3:01 pm

Usagi

Nachdem der nette Verkäufer mir alles in eine Tüte gepackt hatte machte verabschiedte ich mich von ihm. "Auf Wiedersehen und bis zum nächsten Mal", sagte ich und griff nach meiner Tüte, ich wollte mich ja noch auf den W"eg zu Allan machen, da er ja heute Geburtstag hatte, wollte ich ihn etwas schenken und auch als Dankeschön, dass er mir geholfen hatte beim pflanzen. Und so machte ich mich dann auf den weg nach Haus eigentlich nur auf den Weg nach Lunaris. kurz schaute ich mich noch mal im Laden um bevor ich ihn verließ und sah diesen Drachenjungen, ob er nun ein Drache war wusste ich nicht, da ich noch nie einen Drachen gesehen hatte. Dann machte ich mich auf den Weg.

Auf den Weg zur Ceviell-Farm

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Signatur:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
19Rei-Sama
Moderator


Anzahl der Beiträge : 1645
RPG-Punkte : 2004
Anmeldedatum : 27.09.14
Alter : 22
Ort : Hoffentlich alsbald mein Bett :D

Charakter
Tasche:

BeitragThema: Re: Das Geschäft   Sa Apr 18, 2015 4:41 pm

Out: Nykaé, der normalerweise nach Kaidan kommt, darf übersprungen werden. Wurde ja eh shcon getan. Der wird jetzt in seiner Ecke sitzen bleiben und vor sich hin träumen.

cf: Waisenheim I Dorfmitte I Lunaris

Zûa

Der Weg nach Solaris war gar nicht so weit. Sie gingen durch den Wald, wo Riika sich noch ein wenig austoben konnte. Nun aber hatten sie das Nachbardorf erreicht. Hier sah alles wesentlich ... "weiter" aus als in Lunaris. Es waren alle Straßen befestigt und die Häuser waren eher aus Stein als aus Holz. Aber dafür waren die Leute hier weniger entspannt - ob das immer schon so war?
Zûa konnte schon den Laden ausmachen. Erst verließ eine Rothaarige das Geschäft, dann erkannte er Usagi, aber er reagierte zu langsam und da war sie schon weg, als er gerade nur die Hand erhob. Ein Kopfschütteln, er ließ die Hand wieder sinken und ging hinüber. Er öffnete die Tür - und plötzlich preschte Riika davon! Sie stürmte in den Laden rein und Zûa sah ihr im ersten Moment nur erschrocken nach, ehe er ihr nachsetzen konnte. Ein lautes Knallen war zu hören - wenn Zûa nicht von natur aus so dunkle Haut hätte, er würde wohl erbleichen. Er trat ein, sah sich um, sah das Problem, kam näher - und blieb stehen, als er das Gelächter hörte und dazu die langen Haare sah. Riika kuschelte sich an den Langhaarigen und Zûa atmete erleichtert auf, ehe er selbst leise zu lachen begann und den kopf schüttelte.
"Riika, schluss jetzt! Lass den armen Kerl doch mal aufstehen!", sagte er dann und Riika hörte nach einigem Zögern auf sein Wort. Er reichte dem Langhaarigen die Hand und zog ihn wieder auf die Füße. "Es ist eine Zeit her, Kaidan - ich hoffe, Riika hat dir mit ihrem Dickschädel keine Knochen gebrochen."

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Nevaeh / Rei / Zûa / Eleviel / Alyssandra

Signatur:
 

Kingdom Hearts Reborn [Taschen / Limit Break]:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://chronikeneinesmeuchlers.jimdo.com
Kaidan
Moderator


Anzahl der Beiträge : 1014
RPG-Punkte : 1594
Anmeldedatum : 27.09.14
Alter : 23

Charakter
Tasche:

BeitragThema: Re: Das Geschäft   Sa Apr 18, 2015 8:27 pm

Kaidan

Ich war froh, als alles ein wenig ruhiger war und überlegte, wie ich dem Jungen nur helfen konnte. Vielleicht war es gut, wenn er ein wenig nachdenken und zur Ruhe kommen konnte. Manchmal brauchte man einfach Zeit, um etwas mit sich selbst auszumachen.
Ich ging nach hinten und nahm eine Schüssel und ein Glas, welche ich mit Wasser füllte. Dann ging ich zu Nykaé und Schneeball und stellte die Sachen auf das Fensterbrett.
„Hier ist etwas Wasser für dich und Schneeball.“, meinte ich dann, bevor ich mich wieder um den Laden kümmerte. Ich ordnete ein paar Dinge im Regal und war auf dem Weg zurück zum Tresen, als ich jemanden kommen hörte. Ich sah noch etwas Fell, bevor es mich von den Füßen riss und ich im Gesicht abgeleckt wurde.
Ich wusste sofort, dass das nur ein Tier wagen würde – wenngleich es mich auch erstaunte, dass dieses Tier hier in Solaris oder Lunaris leben sollte. Sofort musste ich lachen und meinte: „Riika, ist ja gut, hör auf.“
Zeitgleich mahnte auch eine zweite Stimme das Mufflon, aufzuhören und ich erkannte sie sofort. Die Stimme eines Freundes vergaß ich eben nicht so schnell. Ich sah die weißen Haare, die dunkle Haut und ich war mit sicher, dass es mein alter Freund Zûa war, der hier vor mir stand.
Ich nahm seine Hand entgegen und ließ mir von ihm aufhelfen. Auf seine Worte hin, machte ich eine beruhigende Handbewegung und lachte kurz auf.
„Als ob ich mir so schnell wehtun würde. Selbst Riikas Dickkopf würde das kaum schaffen.“, ich strich dem Mufflon übers Fell und sah anschließend meinen Freund an. Wir hatten uns jahrelang nicht mehr gesehen – wie es ihm wohl ergangen war in dieser Zeit?
„Ja, das stimmt allerdings Zûa. Ich hoffe du hast dich in dieser Zeit nicht noch einmal in Schwierigkeiten gebracht, mein alter Freund.“, ich grinste und ging hinter meinen Tresen. „Was hat dich denn in diese Gegend verschlagen? Ich hätte nicht geglaubt, dass wir uns eines Tages ausgerechnet in einem Dorf wiedertreffen.“
Ich stellte auch Riika nun eine Schüssel Wasser hin und schüttelte belustigt den Kopf. „Na ja, ich hätte ja auch nie gedacht, dass ich mich mal dazu überreden würde, einen Laden zu führen.“

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Meine Charas:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Usagi
Admin


Anzahl der Beiträge : 1264
RPG-Punkte : 1701
Anmeldedatum : 25.09.14
Alter : 53
Ort : die kleine Farm

Charakter
Tasche:

BeitragThema: Re: Das Geschäft   Sa Apr 18, 2015 11:30 pm

Amy


Endlich kam die Lehrin in Solaris an und fand auch gleich den Laden von Kaidan, als sie ihn grad ebetreten wollte sah sie noch die blonde Farmerin von Lunaris, die es sehr eilig hatte. "Guten Tag", begrüßte Amy die Leute im Laden sowie den Verkäufer. Und schaute sich erst Mal im Laden um. Sie merkte schnell, dass man hier sich alles selber aus dem Regal nehmen konnte und es dann auf den Tresen legte, amit der Verkäufer es sehen konnte.Amy war nicht alleine im Laden , dies hatte sie ganz schnell gemerkt und beeilte sich mit ihrem Einkauf. Sie schaute was siealles brauchte und ging dann mit den Sachen zum Tresen und legte dies darauf.

1x Milch
1x Reis
1xPfirsich

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Signatur:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
19Rei-Sama
Moderator


Anzahl der Beiträge : 1645
RPG-Punkte : 2004
Anmeldedatum : 27.09.14
Alter : 22
Ort : Hoffentlich alsbald mein Bett :D

Charakter
Tasche:

BeitragThema: Re: Das Geschäft   So Apr 19, 2015 12:59 pm

Zûa


Zûa lachte leise, als Kaidan meinte, dass selbst Riika ihm so schnell wohl nichts anhaben könnte.
"Wie recht du doch hast, Kaidan.", sagte er dann. Sein alter Freund meinte, dass er hoffte, dass Zûa nicht abermals in Schwierigkeiten geraten war, doch das Weißhaar machte eine abweisende Handbewegung. "Glaub mir, mein Freund, so sehr ziehe ich das Chaos nun auch nicht an!", sprach er und Kaidan fragte, was ihn hierher verschlagen hatte. "Ich habe, um die Wahrheit zu sprechen, auch nicht mit dergleichen gerechnet - insbesondere nicht mit einer solch interessanten Situation! Du und ein Laden - das gehört zu den Dingen, die ich stets für unmöglich hielt.", begann er. "Ich selbst ... bin auch eher durch Zufall hier gestrandet. Ich habe einen Jungen getroffen, der ein Zuhause brauchte, führte eine schneller Konversation mit dem Bürgermeister im Nachbardorf und führte plötzlich ein Waisenheim. Und nun muss ich für alle ein paar Vorräte anlegen - ich kann sie ja schlecht so hungern lassen wie mich selbst die letzten Jahre.", erklärte er dann. Er hatte im hinteren Bereich einen seltsamen Jungen entdeckt, der abwesend an seinem Glas nippte - dann sah er herüber, setzte einen finsteren Blick auf und drehte sich noch mehr weg als vorher. Anschließend kam eine junge Frau hinein mit braunem Haar und einem Lächeln auf den Lippen. Sie hatte schnell alles beisammen und trat an Zûa vorbei zum Tresen, wo sie ihren Einkauf ablegte. Zûa bedeutete Kaidan, dass er sich umsehen würde, solange er die Kundin bediente. Er sah sich Kaidans auslage etwas genauer an, wobei Riika natürlich neben dem Ladenbesitzer sitzen blieb. Er hatte schnell einiges zusammen - und es war viel. Er musste immerhin für sieben Leute einkaufen. Er fand eine Frucht für Finnian und einen Yoghurt. Er überlegte energisch - was sollte er noch mitbringen? Milch vielleicht? Er griff danach. Er nahm alles und brachte es rüber zu Kaidan. Er merkte schnell, dass Kaidan alle allein einpacken ließ, also ließ er sich zwei Tüten geben. Er wartete aber mit dem einpacken, bis Kaiden die andere Kundin fertig hatte und alles durchrechnen konnte. Dabei rechnete er selbst noch einmal durch.
Also ... viermal Nudeln, viermal Currypulver. Einen Pfirsich, zwei Kirschen, zweimal Milch. Zwei Bonbons und zwei Tafeln Schokolade, damit etwas Naschkram im Haus ist, einmal Öl, einmal Mehl, einen Yoghurt ... Sonst nocht etwas?
Er sah sich noch einmal um - und entdeckte doch tatsächlich Heu!
"Oh, Kaidan - ist es genehm, wenn ich das Heu dort mitnähme?"
Wenn es für niemand anderen war, würde er insgesamt 2380G ausgeben - soviel hatte er allemal.



Out:
Bevor beschwerden kommen: Zûa kauft für das Waisenheim ein. Dort leben 6 Leute, wenn wir derzeitig abwesend Zoe und Yaelle mitrechnen. (Zûa, Kenneth, Finnian, Yaelle, Zoe, Winter, Neo[der nich zählt]) Daher muss ich etwas mehr einkaufen wenn ich die alle am Feiertag durchfüttern will. (Es sei denn, sie können alle von Luft und Liebe leben :P)

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Nevaeh / Rei / Zûa / Eleviel / Alyssandra

Signatur:
 

Kingdom Hearts Reborn [Taschen / Limit Break]:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://chronikeneinesmeuchlers.jimdo.com
Kaidan
Moderator


Anzahl der Beiträge : 1014
RPG-Punkte : 1594
Anmeldedatum : 27.09.14
Alter : 23

Charakter
Tasche:

BeitragThema: Re: Das Geschäft   Mi Apr 22, 2015 6:34 pm

Kaidan

„Ja, das glaube ich dir aufs Wort, Zûa. Aber es überrascht mich zu hören, dass du ein Waisenhaus übernommen hast, obwohl das sicherlich nicht geplant war.“, erklärte ich in Ruhe und begab mich hinter den Tresen, als ich bemerkte, wie die braunhaarige Dame ihren Einkauf scheinbar schon ausgesucht hatte und sich auf den Weg zum Tresen machte.
Als ich schließlich den Einkauf vor mir liegen hatte, sah ich mir alles an. Milch, Reis und einen Pfirsich, das war für mich schnell zusammengerechnet.
„Das macht 410G, die Dame.“, meinte ich höflich, nahm das Geld entgegen, zählte noch einmal nach und nickte dann zufrieden, bevor ich es in die Kasse legte. „Vielen Dank, ich wünsche Ihnen noch einen schönen Tag.“
Nach dem Abschluss des Einkauf, trug ich die verkauften Lebensmittel wie gewohnt in die Liste ein und wandte mich dann meinem alten Freund zu. Dieser hatte bereits einen Großeinkauf zusammengesucht. Ich gab den Braunhaarigen eine Papiertüte, damit sie ihren Einkauf verstauen konnte: „Hier können Sie ihren Einkauf verstauen.“
Dann sah er über Zûas Einkauf, er musste wirklich nichts mehr im Waisenhaus haben, wenn er sich schon so viel zusammengesucht hatte: „Du hast wirklich Glück, dass ich mich entschlossen habe am Wochenende das Geschäft offen zu lassen, Zûa. Im Waisenhaus muss ja wirklich nichts mehr vorrätig sein, wenn du dir jetzt so viel zusammengesucht hast.“
Ich warf einen groben Blick auf den Einkauf und wusste, dass ich daran noch sehr viel Geld verdienen würde. Schließlich konnte ich auch meinem alten Freund keine Rabatte geben, dass Händlergeschäft war härter, als es auf Umstehende wirken mochte. Wieder rollte ich mit meinen Schultern und streckte mich ganz leicht – ich beschwerte mich immer, dass ich nicht aus diesem Gebäude raus konnte, aber ich hatte mich nun einmal entschieden und so viel wie ich daran auch auszusetzen hatte – es machte mir auch irgendwie Freude in diesem Dorf etwas zum Leben beizutragen. Ich sah auf, als Zûa nach dem Heu fragte und überlegte kurz, bevor ich nickte.
„Nimm es ruhig für Riika mit. Derjenige, der es bestellt hatte ist schon länger nicht aufgetaucht und auf den Zetteln steht, dass man seine Bestellung innerhalb einer Woche abholen soll.“, meinte ich und auch wenn Zûas Einkauf immer größer wurde, so war mir bewusst, dass er schon wissen würde, was er tat. Er war jetzt niemand, der das Geld mit beiden Händen zum Fenster raus warf und damit war mir klar, dass er wusste wie viel Geld er hatte und was er sich leisten konnte.
„Ich bin übrigens ganz froh, hier endlich mal jemanden zu treffen, der mir nicht direkt fremd ist und Riika scheint mich ja auch nicht vergessen und scheinbar sogar vermisst zu haben.“, meinte ich und lachte kurz auf, als das Mufflon einen Laut von sich gab, der sich für mich nach Zustimmung anhörte.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Meine Charas:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Usagi
Admin


Anzahl der Beiträge : 1264
RPG-Punkte : 1701
Anmeldedatum : 25.09.14
Alter : 53
Ort : die kleine Farm

Charakter
Tasche:

BeitragThema: Re: Das Geschäft   Mi Apr 22, 2015 7:10 pm

Amy

Nachdem sie ihren Einkauf hatte und das geld auf den Tresen legte, so wie Kaidan der verkäufer es wollte, verabschiedete sie sich. "Ein schönen Tag noch meine Herren!" Und schon verließ sie den Laden in Richtung Lunaris wieder. Sie musste sich ja beeilen, da ja die Lehrerin Athene heute noch vorbei kommen wollte.


tbc. zur Schule nach Lunaris

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Signatur:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Das Geschäft   Heute um 5:23 am

Nach oben Nach unten
 
Das Geschäft
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 5Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» German Geschützwagen VI 21cm Msr 18/1 Grille in 1:35
» Napoleonisches 12 Pfünder Geschütz 1:17
» Kleinbahn Geschäft in Salzburg
» Geschützturm der Yamato als Schnittmodell
» Geschützstellung aus Gips 1:72

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Harvest Moon :: Das Rollenspiel :: Solaris :: Das Dorfzentrum-
Gehe zu: